Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Jüterbog Helau: Am Montag sind die Narren los
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Jüterbog Helau: Am Montag sind die Narren los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 09.11.2019
Der CCJ hat in dern vergangenen Jahren bereits bewiesen, wie man ordentlich Stimmung macht. Quelle: Isabelle Richter
Jüterbog

Der Countdown für die schönste Zeit des Jahres läuft: Am Montag, dem 11. November, zieht der Carneval Club Jüterbog (CCJ) traditionell ab 10.30 Uhr vom Kreisbahnplatz in Richtung Markt. Pünktlich um 11.11 Uhr wollen sich die Jüterboger Narren erneut den Rathausschlüssel von Bürgermeister Arne Raue (WsJ) unter den Nagel zu reißen. „Wir hoffen, dass trotz aller Knappheit trotzdem ein paar Knöpfe in der Stadtkasse liegen“, scherzt CCJ-Präsident Axel Richter.

Dass die Eröffnung der diesjährigen Session ausgerechnet auf den unbeliebtesten aller Wochentage fällt, macht den Jüterboger Narren vom CCJ nichts aus. Im Gegenteil: „Wir freuen uns ganz besonders drauf“, sagt Axel Richter. Kein Wunder, denn das bunte Spektakel auf dem Marktplatz feiert in diesem Jahr sein 40. Jubiläum. Mehr als 80 Mitglieder zählt der CCJ inzwischen – davon sind mehr als die Hälfte Kinder und Jugendliche.

Sause auf dem Markt startet schon ab 9.30 Uhr

Neben einem bunten Programm, gibt es für Kinder außerdem die Chance auf einen Wanderpokal. Unter den strengen Augen der Jury wird das beste Kostüm zum Motto „Manege Frei, es tanzt der Bock – 40 Jahre CCJ!“ ausgezeichnet. Endlich gelüftet wird zudem das lang gehegte Geheimnis um die neuen Prinzenpaare. Denn anders als im Vorjahr, standen sie dieses Mal schnell fest.

Damit der Startschuss für die fünfte Jahreszeit ein Erfolg wird, hoffen die Mitglieder des CCJ – wie jedes Jahr – auf die Unterstützung der Jüterboger Jecken. Für ordentlich Stimmung wird Orgel-Raimund deshalb schon ab 9.30 Uhr auf dem Marktplatz in Jüterbog sorgen. Natürlich hat er auch genug zum Naschen dabei.

Präsident zählt auf seine Jüterboger Jecken

Dass der 11.11. auch in diesem Jahr ein Erfolg wird, daran hat Axel Richter keinen Zweifel. „Jüterbog ist einfach ein Garant dafür, dass es eine tolle Saisoneröffnung wird. Für viele ist es fast schon eine Verpflichtung daran teilzunehmen“, so der Präsident weiter. Immerhin werden in diesem Jahr auch ganz besondere Gäste erwartet. Das amtierende Prinzenpaar des Karnevalverbandes Mark Brandenburg (KVMB) wird die Jüterboger Narren beim Sturm des Rathauses tatkräftig zur Seite stehen.

Männerballett schwingt die Waden im Seniorenheim

Für die Karnevalisten ist es am Montag mit der Eroberung des Rathausschlüssels allerdings noch nicht getan. Denn gleich im Anschluss ziehen die Narren weiter in die Zinnaer Straße. Im AWO-Seniorenheim werden sie bereits sehnlichst erwartet. Nach vielen Jahren wagt sich das Männerballett dort endlich wieder auf die Bühne. „Wir waren da schon immer gern gesehene Gäste“, sagt Axel Richter. „Die Damen haben darum gefleht, endlich mal wieder ein paar stramme Waden zu Gesicht zu bekommen.“

Von Isabelle Richter

Nach einem Personenunfall musste am Freitagabend in Jüterbog ein ICE evakuiert werden. Etwa 560 Reisende mussten in einen Ersatzzug umsteigen.

08.11.2019

Jede Geschichte im Leben hat ihren Anfang im Verborgenen und ein Ende im Unendlichen. Kinderbuchautor Thilo Reffert hat diese Weisheit humorvoll in seinem Kinderbuch „Linie 912“ verpackt.

07.11.2019

Das Konzept zur Standortentwicklung der Bereiche Rohrteich und Blanker Teich liegt noch bis Anfang Dezember öffentlich aus. Die Stadt Jüterbog bittet die Bürger, ihre Anregungen und Hinweise dazu abzugeben.

07.11.2019