Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Brand am Keilberg: Gewitterregen half
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Brand am Keilberg: Gewitterregen half
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 26.08.2019
Das Feuer lodert in Jüterbog. Quelle: Landesbetrieb Forst Brandenburg
Anzeige
Jüterbog

In der Nähe des ehemaligen Truppenübungsplatzes Keilberg bei Jüterbog brannte es wieder am Montagnachmittag. Aufgrund einer Rauchentwicklung waren Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Jüterbog am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ausgerückt.

Überwachungskameras haben die Rauchentwicklung registriert. Quelle: Landesbetrieb Forst Brandenburg

Brandherd befand sich nahe Neuheim

„Die Brandherde wurden gefunden. Das Feuer befindet sich aber nicht direkt auf dem Truppenübungsplatz, sondern mehr in Richtung Neuheim“, erklärte Jüterbogs Stadtbrandmeister Michael Rinderle. Die Forstverwaltung und Eigentümer begutachteten zunächst die Lage. Anfangs standen drei Hektar Wald in Flammen. Um ihnen Herr zu werden, wurde auch ein Löschhubschrauber angefordert.

Anzeige

Starkregen übernimmt die Löscharbeiten

Zum Abend hin wuchs die Brandfläche auf etwa vier Hektar. Der Hubschrauber erschien dann auch, konnte aber nur drei Löscheinsätze fliegen bevor er aufgrund des plötzlichen Witterungsumschwungs seinen Einsatz abbrechen musste. Gegen 18.25 Uhr hatte ein heftiger Ostwind eingesetzt, der zunächst den Waldbrand noch zu verschlimmern drohte. Der darauffolgende Starkregen samt Gewitter sorgte dann aber dafür, dass der Brand weitgehend gelöscht wurde.

Weil der Boden auf dem Gelände mit Munition belastet ist, kamen die Feuerwehrleute nicht an den Brand heran, wie ein Sprecher der Regionalleitstelle sagte. Es waren Feuerwehren aus Jüterbog und Niedergörsdorf mit insgesamt elf Fahrzeugen vor Ort.

Erlösendes Unwetter

Die Feuerwehr brach nach dem Einsetzen des erlösenden Unwetters ihren Einsatz ebenfalls ab. Am Dienstagmorgen wird die Lage erneut beobachtet, so Rinderle am späten Montagabend gegenüber MAZ, und gegebenenfalls weitere Schritte veranlassen.

Lesen Sie auch

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz hat es in den vergangenen Monaten immer wieder gebrannt:

Große Waldflächen brennen in Teltow-Fläming

Jüterbog: Schon 758 Hektar Wald verbrannt

Es brennt wieder auf dem Ex-Truppenübungsplatz bei Jüterbog

Entwarnung nach drei Tagen: Waldbrand bei Jüterbog gelöscht

Von Isabelle Richter und Hartmut F. Reck