Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Digitales Zusatzangebot für Touristen
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Digitales Zusatzangebot für Touristen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 15.05.2019
Der Jüterboger Tourismus-Stammtisch tagte am Dienstag im Kulturquatier Mönchenkloster. Quelle: foto: Isabelle Richter
Jüterbog

Der Jüterboger Tourismus-Stammtisch tagte am Dienstag im Kulturquartier Mönchenkloster, um über die Inbetriebnahme der Software „Mein Brandenburg“ zu beraten und damit die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen. Als Gast war dazu Julia Egloff geladen. Die Projektmanagerin des Cluster Tourismus Brandenburg – ein Projekt der Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, welches noch bis Ende 2020 durch EU-Mittel finanziert wird – erklärte den anwesenden Stammtisch-Mitgliedern, was sich hinter der speziell für Brandenburg entwickelten und bundesweit bisher einzigartigen Software verbirgt und welche Vorteile sie mit sich bringt.

Übersicht von Angeboten für Besucher vor Ort

Die Software „Mein Brandenburg“ ist als kostenfreie Lizenz für alle touristischen Anbieter im Land Brandenburg verfügbar und richtet sich vor allem an kleine und mittelständische touristische Einrichtungen. Mithilfe eines speziellen Datenmanagementsystems wurden bisher landesweit über 13 500 touristische Angebote sowie über 25 500 Veranstaltungen eingetragen. Zur Datenbank sagte Julia Egloff: „Das sind die digitalen gelben Seiten des Brandenburger Tourismus.“

Mit Hilfe der Software können Gastgeber ihre regionalen Angebote entweder auf der eigenen Webseite einpflegen oder diese über eine Stele oder einen Monitor für Besucher zugänglich machen. Gäste haben damit die Möglichkeit, sich während ihres Aufenthaltes vor Ort über aktuelle Veranstaltungen, Freizeitangebote oder Einkehrmöglichkeiten in der Nähe zu informieren.

Stammtisch möchte Stele für den Marktplatz 

Auch die Mitglieder des Jüterboger Tourismus-Stammtisches halten den digitalen Reiseführer als zusätzliches Informationsangebot für sinnvoll. Jüterbogs Kultur-Chef Jens Katterwe erklärte: „Wir möchten gerne in das Projekt mit einsteigen.“ Zustimmung dafür gab es auch von den anderen Stammtisch-Mitgliedern. Darunter Falk Kubitza vom Heimatverein „Jüterboger Land“, Christian Liefeldt vom Landhaus Heinrichshof oder Wanderleiterin Brita Hannemann.

Besonders interessant sei für sie die Anschaffung einer Outdoor-Stele, die auch Menschen mit Behinderung problemlos nutzen können. Ein geeigneter Standort dafür wäre der Jüterboger Marktplatz. Neben der kostenfreien Software sei die Anschaffung der Stele allerdings mit Kosten verbunden. Julia Egloff erklärte dazu aber, dass hierfür eine Förderung von bis zu 90 Prozent möglich sei. Der Antrag für die Stele sollte aber noch in diesem Jahr beim Landkreis Teltow-Fläming eingereicht werden. Denn die Lieferzeit für die Stelen beträgt „zwischen drei und sechs Monaten“, so Egloff.

Jüterboger Anbieter wollen Kosten teilen

Auch Kathrin Burghardt vom Jüterboger Stadtmarketing begrüßte das Vorhaben. Sie bat deshalb um eine baldige Zusage von den Jüterboger Unternehmern, damit das Thema so schnell wie möglich im Wirtschaftsförderungs- und Marketingausschuss der Stadt diskutiert werden kann. Zudem sollen noch einmal gezielt alle Unternehmer in der Stadt angesprochen werden. Denn während des Stammtisches wurde auch über die anstehenden Folgekosten diskutiert.

Hier erklärten sich die rund 15 anwesenden Stammtisch-Mitglieder bereit, gemeinsam für die nachfolgend aufkommenden Wartungskosten aufzukommen. Allerdings sollten diese auf möglichst viele Jüterboger Anbieter verteilt werden und am Ende nicht an einzelnen Personen hängenbleiben.

Von Isabelle Richter

Wenn am kommenden Donnerstag eine Wolke aus Luftballons in den Himmel steigt, ist Schulgeburtstag. Die Kastanienschule wird 20. Zusammen mit geladenen Gästen wollen die Schüler und Lehrer feiern.

14.05.2019

Das Saxofon-Ensemble „Tonfall“ ist eins der Aushängeschilder der Musikschule Teltow-Fläming. Es wird demnächst zehn Jahre alt und feiert seinen Geburtstag mit einem Jubiläumskonzert in Jüterbog.

13.05.2019

Vier Niedergörsdorfer Kitas wetteiferten am Samstag um den Pokal des alljährlichen Sportfestes. In verschiedenen Disziplinen waren Geschicklichkeit und Konzentration der Kinder gefragt.

12.05.2019