Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Jugendbeirat und Stadt planen Kampfsporttag
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Jugendbeirat und Stadt planen Kampfsporttag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 15.05.2019
Stadtverordnete und Bürgermeister helfen beim Umräumen im Jugendtreff am Jüterboger Neumarkt. Quelle: foto: Uwe Klemens
Jüterbog

„Schön geworden“ lautete am Montagabend das Urteil der Besucher im frisch renovierten Jugendtreff auf dem Neumarkt. Neben Bürgermeister Arne Raue (WsJ) und Stadtverordnetenvorsteher Falk Kubitza (SPD) hatten sich auch die Stadtverordneten Hendrik Papenroth und Paul Unger (beide FJB) zur Sitzung der Jugendbeirates eingefunden. Die Renovierung des Klubs in Eigenregie gehört zu den größten, erfolgreichen Projekten des Beirats. Das Lob der Kommunalvertreter hörten Beirats-Vorsitzende Celine Fischer und ihre Mitstreiter mit Stolz.

Bis zur Einweihungsparty ist alles fertig

1 500 Euro Materialkosten hatte die Stadt für die Renovierung zur Verfügung gestellt. Frische Farbe, Laminatboden für den großen der beiden Räume und eine privat gesponserte Einbauküche haben dem sichtlichen Verfall nun Einhalt geboten. „Die gesamten Osterferien hindurch haben ihr täglich etwa zehn Leute gearbeitet“, berichtet Fischer. Etwa 90 Prozent der geplanten Renovierungsarbeiten seien geschafft. Bis zur Einweihungsparty, die vermutlich Anfang Juni stattfinden wird, soll auch der Rest geschafft sein.

Sitzung des Jüterboger Jugendbeirats mit Stadtverordneten und Bürgermeister als Gästen. Quelle: Uwe Klemens

Parallel dazu laufen im Beirat bereits die Vorbereitungen für das nächste Projekt. Zum ersten Mal wird es am 1. Juni in der Wiesenhalle einen „Tag der Kampfkünste“ geben, bei dem Beirat und Stadt gemeinsam Veranstalter sind. Ab 16 Uhr steigen Ringer, Boxer sowie Muay-Thai- und Wing-Tsun-Sportler in den Ring. „Nichts ist abgesprochen, sondern es wird richtig gekämpft“, verspricht Raue, der selbst Muay-Thai-Sportler ist und während der zweistündigen Vorführungen die Fachmoderation übernehmen wird.

Kampfarena wird Partymeile

Nach den Kämpfen verwandelt sich die Wettkampfstätte zur Partymeile mit Discomusik. Wann Schluss ist, hängt von der Stimmung des Publikums ist. „Wer vom Jugendbeirat an diesem Abend dabei ist, ist nicht zum Feiern, sondern zum Helfen da“, verspricht Benjamin Hartwig im Namen des Jugendbeirats.

Die Veranstaltung ist für die Besucher kostenfrei. Die veranschlagten Kosten von 600 bis 800 Euro könnten sich Jugend-, Sportler- und Seniorenbeirat teilen, positive Signale von dort gebe es bereits, so Fischer. Mit einer Spende können sich die Besucher an den Unkosten beteiligen beziehungsweise einen guten Zweck unterstützen, auf den sich alle drei Beiräte noch verständigen werden.

Von Uwe Klemens

Die Mitglieder des Tourismus-Stammtisches informierten sich in ihrer jüngsten Sitzung über das Projekt „Mein Brandenburg“. Aus ihrer Sicht könnte auch Jüterbog von der digitalen Gästeinformation profitieren – Voraussetzung, es ziehen alle Anbieter mit.

15.05.2019

Wenn am kommenden Donnerstag eine Wolke aus Luftballons in den Himmel steigt, ist Schulgeburtstag. Die Kastanienschule wird 20. Zusammen mit geladenen Gästen wollen die Schüler und Lehrer feiern.

14.05.2019

Das Saxofon-Ensemble „Tonfall“ ist eins der Aushängeschilder der Musikschule Teltow-Fläming. Es wird demnächst zehn Jahre alt und feiert seinen Geburtstag mit einem Jubiläumskonzert in Jüterbog.

13.05.2019