Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog 19-Jähriger beschädigt nachts ein Fahrzeug
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog

Polizeieinsatz in Jüterbog: 19-Jähriger beschädigt Auto

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 25.01.2021
Die Polizei traf den jungen Mann unweit der Sebastian-Bach-Straße an.
Die Polizei traf den jungen Mann unweit der Sebastian-Bach-Straße an. Quelle: DPA
Anzeige
Jüterbog

In der Sebastian-Bach-Straße in Jüterbog musste die Polizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. In der Samstagnacht beobachteten Zeugen kurz vor 1 Uhr eine dunkel gekleidete Person, die einen Pkw beschädigte.

Unweit der Sebastian-Bach-Straße trafen die Polizisten drei Personen an, von denen einer auf die angegebene Personenbeschreibung passte. Der Mann hatte außerdem Verletzungen an der Hand, die zu den Spuren an dem beschädigten Honda passten. Scheinbar hatte der junge Mann mit der Hand auf das Fahrzeug eingeschlagen. Als die Polizei den 19-Jährigen befragte, bestätigte sich der Verdacht, dass er das Auto tatsächlich beschädigt hatte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 19-Jährigen.

Zudem wurde ein Platzverweis ausgesprochen, doch der Mann kam der Aufforderung der Polizisten nicht nach. Aus diesem Grund verbrachte er die restliche Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam.

Ein bei seiner Durchsuchung aufgefundener Schlagring wurde ebenfalls von der Polizei sichergestellt und ein entsprechendes Verfahren hierzu eingeleitet. Der Schaden, der am Pkw verursacht wurde, wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Von MAZonline