Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Schecks für schöne Blüten
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Schecks für schöne Blüten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 12.12.2019
Jaqueline Neumann (3.v.r.) und Toom-Markt-Inhaber Hendrik Papenroth (r.) überreichten die Preise an die Gewinner. Quelle: Hartmut Reck
Jüterbog

Nur acht Adressen wurden in diesem Jahr zum Stadtwettbewerb „Jüterbog blüht“ gemeldet. Aber dennoch traf die Jury eine Auswahl, denn es gab wie immer drei Gewinner zu bestimmen.

Den ersten Preis erhielt eine ganze Hausgemeinschaft, die in der Nikolaikirchstraße 37 wohnt. Dort bemühen sich die Familien Steinbrenner, Witte, Henkel und Schulzki auf ihren Fensterbrettern und dem Hauseingang um eine farblich stimmige Blumendekoration, die auch zu den weinroten Klappläden passt. Dafür erhielt sie einen 100-Euro-Gutschein des Toom-Marktes.

Gutscheine als Ehrung

Auf dem zweiten Platz landete Familie Paeth von der Friedrich-Ebert-Straße 58, die ihren Vorgarten mit einer Fülle von bunt blühenden Stauden bepflanzt hat. Dafür gab es einen 50-Euro-Gutschein des Repo-Marktes. Einen 25-Euro-Scheck vom Repo-Markt erhält Familie Barthel für die Begrünung von Hermanns Restaurant am Markt.

Bei der Sitzung des Ausschusses für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing überreichten Ausschussvorsitzende Jaqueline Neumann (BBJ) und der Toom-Markt-Inhaber und Stadtverordnete Hendrik Papenroth (FJB) die Preise.

Von Hartmut F. Reck

Die Gewerbetreibenden in der Jüterboger Innenstadt wollen die erlaubte Parkdauer von bisher einer Stunde möglichst bald auf zwei Stunden verlängert haben. Eine Stunde sei zu kurz für ihre Kunden.

11.12.2019

Investitionsstau bei den Einen, Millionen in den Rücklagen bei den Anderen: Wenn es ums Geld geht, sind sich der Kreis und die Bürgermeister selten einig. Auch für 2020 üben Jüterbog und Zossen wieder Kritik – diesmal ist aber auch ein kleines Lob dabei.

10.12.2019

Wer Hilfe braucht bei der barrierefreien Umgestaltung seiner Wohnung, kann sich jetzt auch in Jüterbog Rat holen. Die AG Barrierefreiheit hat nun eine Beratungsstelle in der Großen Straße 62 eröffnet.

10.12.2019