Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Jüterbog Probelauf für das neue Bootsbecken
Lokales Teltow-Fläming Jüterbog Probelauf für das neue Bootsbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:41 31.05.2019
Ein kleines Becken für die Boote – ein großer Schritt und eine wichtige Neuerung, auf die die Vereinsmitglieder seit langem hoffen. Quelle: Uwe Klemens
Jüterbog

Auch wenn das Datum für den großen Stapellauf auf dem Gelände des Jüterboger Modellsportclubs noch nicht feststeht: Beim Tag der offenen Tür schlugen die Wellen der Begeisterung schon hoch. Extra für diesen Tag hatten Vereins-Chef Frank Dietzel und seine Mitstreiter das neue Vorführbecken für die Schiffsmodelle zum ersten Mal mit Wasser gefüllt und ihre selbstgefertigten Boote eingesetzt.

Geglückter Probelauf, aber noch kein Finale

„Nur, um unseren Gästen zu zeigen, warum die Anlage für uns so wichtig ist“, betont Dietzel. Denn wenn auch das Jüterboger Bauamt bereits grünes Licht für die zehn mal 18 Meter große, in Eigenregie errichtete Sportanlage gegeben hat, wartet der Verein noch immer auf die Genehmigung vom Kreis. Knackpunkt ist, erläutert Dietzel, dass Pool bis zu einer Größe von 30 mal 30 Metern zwar keiner Baugenehmigung bedürfen, aber nur, wenn auf dem Grundstück auch ein Wohngebäude steht, was hier nicht der Fall ist. Dass sich der Kreis angesichts der vorbildlichen Kinder- und Jugendarbeit des Vereins mit der Genehmigung so schwer tut, quittierten die meisten Besucher am Donnerstag mit ungläubigem Kopfschütteln.

Tag der offenen Tür beim Jüterboger Modellsportclub Quelle: Uwe Klemens

Alter spielt beim Miteinander keine Rolle

32 Mitglieder im Alter von acht bis 87 lernen hier an zwei Tagen pro Woche nicht nur, wie man Schiffs-, Auto- oder Flugzeugmodelle aus Holz, Kunststoff und Metall oder am 3-D-Drucker zusammenfriemelt, sondern auch, wie man sich untereinander dabei hilft. „Das Miteinander von Alt und Jung, von erfahrenen Bastlern und Anfängern klappt hervorragend“, schwärmt Dietzel. „Neben handwerklichem Geschick lernt der Nachwuchs hier auch, was echte Ausdauer bedeutet, denn wenn man Tage lang nur sägt, feilt oder schleift, trennt sich die Spreu ganz schnell vom Weizen“, sagt Dietzel, der eigentlich Lokführer ist, in seiner Freizeit aber lieber eins seiner Mini-Boote durchs Wasser steuert und anderen die richtigen Kniffe dafür beibringt.

Während die Modell-Autobauer ihre Fahrzeuge fast überall ausprobieren können, ist das für die Bootsbauer schon schwierig. Der Blanke Teich, der lange ihr Übungs- und Wettkampfgewässer war, ist nicht nur schwer zu erreichen, sondern auch so stark bewachsen, dass Modellboote dort kaum noch fahren können, ohne sich irgendwo zu verheddern. Doch gerade die Bootsbauer sind im Verein die größte Gruppe, wenngleich manche Tüftler sowohl Autos, als auch Boote besitzen. An Flugzeuge heran trauen sich derzeit nur zwei Mitglieder heran, nicht nur wegen der benötigten großen Erfahrung, sondern auch wegen der hohen Kosten.

Tag der offenen Tür beim Jüterboger Modellsportclub Quelle: Uwe Klemens

Ganz wie eine große Familie

Beim Tag der offenen Tür zeigten sich die Modellbauer wie eine große Familie und zeigten sich und ihren Besuchern ihre neuesten Modelle oder luden an der großen Kaffeetafel zum Familienklatsch. „Ich finde es toll, dass mein achtjähriger Sohn Marti hier so viele Möglichkeiten hat, sich auszuprobieren“, schwärmt der Jüterboger Steffen Klämbt. „Handwerkliches zum Beispiel könnte ich selbst ihm nicht wirklich vermitteln. Nicht nur, weil die Garage nicht aufgeräumt ist, sondern weil ich selbst da auch nicht so begabt bin. Aber auch das Kreative wird hier gefördert und ich finde es toll, dass es solch einen Verein gibt“, sagt Klämbt.

Von Uwe Klemens

Obwohl AfD und WsJ gut 500 bis fast 800 Stimmen weniger bekommen haben als die SPD, bekommen sie gleichviel Sitze in der Stadtverordnetenversammlung. Das liegt an der Art der Berechnung.

01.06.2019

Motocrosser und Umweltsünder werden im Naturschutzgebiet zum Problem in der warmen Jahreszeit. Nun wird gegen sie auch aus der Luft kontrolliert. Im Mai wurden so zwölf Täter gefasst.

29.05.2019

Aufgrund der hohen Nachfrage nach speziellen Informationsangeboten sowie Festen und Kulturausflügen für Senioren, kümmert sich ab 1. Juni eine eigene Ortsgruppe um die Planung und Vorbereitung der gewünschten Veranstaltungen.

01.06.2019