Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Jugendfeuerwehren freuen sich über Spenden
Lokales Teltow-Fläming Jugendfeuerwehren freuen sich über Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 14.12.2018
Sechs Feuerwehren aus dem Kreis Teltow-Fläming durften sich die Spendenschecks am Freitag in Oehna abholen. Quelle: Victoria Barnack
Oehna

So groß fielen die Weihnachtsgeschenke für die Nachwuchsfeuerwehren in Niedergörsdorf wohl noch nie aus. Gleich drei Spendenschecks über jeweils 550 Euro durfte die Jugend der Gemeinde am Freitag entgegennehmen. Sowohl die Ortswehren Oehna und Altes Lager als auch die Jugendwehr der gesamten Gemeinde zählten zu den sechs Gewinnern aus der Crowdfunding-Aktion des Jüterboger Unternehmers Robert Weise-Prüß. Die drei weiteren Schecks gingen nach Woltersdorf (Nuthe-Urstromtal), Niebendorf-Heinsdorf und Wahlsdorf (beide Dahme).

Strahlende Gesichter bei den Gewinnern. Aus dem ganzen Landkreisen kamen die Nachwuchsfeuerwehrleute und ihre Jugendwarte am Freitag in Oehna zusammen, um ihre Spenden entgegen zu nehmen.

„Auch wenn wir bei weitem nicht die 100.000 Euro in 60 Tagen sammeln konnten, so sind wir doch stolz auf das Erreichte“, sagte der Initiator Weise-Prüß zum Abschluss der Aktion am Freitag. Mehr als 60 Personen hatten sich an dem Crowdfunding über eine Plattform im Internet beteiligt.

Weitere Spenden sammelten die Wirtschaftsjunioren Teltow-Fläming unter anderem bei der Ausbildungsmesse in Luckenwalde. Auch Schulklassen beteiligten sich an der Aktion, die zwei Monate dauerte. „Die Spenden reichten von einem Euro bis zu 500 Euro“, berichtet der Initiator.

„Tropfen auf dem heißen Stein“

Mehr Unterstützung wünschen sich Weise-Prüß und die Feuerwehren in Teltow-Fläming künftig nicht nur von den Unternehmern aus der Heimat. Bei der Scheckübergabe war man sich einig: „Diese 3300 Euro sind nur ein Tropfen auf dem heißen Stein“, so Weise-Prüß. Vor allem von der Landesregierung müsse es künftig mehr Unterstützung geben.

Die Gewinner-Feuerwehren waren am Freitag dennoch glücklich. Die meisten wissen auch schon ganz genau, wofür sie ihre 550 Euro ausgeben wollen. „Wir werden von dem Geld neue Kleidung für unsere Jugendlichen kaufen“, berichtet Jugendwart Dennis Kiebert aus Niebendorf-Heinsdorf. Die Niedergörsdorfer wollen es für ihr traditionelles Jugendlager im Sommer nutzen. In Woltersdorf planen sie, Unternehmungen der Jugendfeuerwehr mit dem Gewinn zu finanzieren.

Von Victoria Barnack

Erst roch es nach Qualm, dann stand auch schon der Dachstuhl in Flammen. Ein Mann hat in Kummersdorf-Alexanderdorf am Donnerstag bei einem Feuer sein Haus verloren.

14.12.2018

Erst roch es nach Qualm, dann stand auch schon der Dachstuhl in Flammen. Ein Mann hat in Kummersdorf-Alexanderdorf am Donnerstag bei einem Feuer sein Haus verloren.

14.12.2018

Es läuft bei der SG Blau-Weiß: Die Bauarbeiten für neuen Rasenplatz sind gestartet. Und auch die aktive Suche der Jugendtrainer war erfolgreich. 25 neue Nachwuchsspieler geben Hoffnung für die Zukunft.

14.12.2018