Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Probleme mit Vandalismus
Lokales Teltow-Fläming Probleme mit Vandalismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 07.07.2014
Graffiti-Künstler zeigen beim Tag der Jugend in Trebbin, dass die Sprühdosen auch ohne Schmierereien an Wänden gut eingesetzt werden können. Quelle: Lisa Blech
Trebbin

Am Sonnabend fand in Trebbin der Tag der Jugend im Jugendklub „Die Scheune“ statt. Er sollte Jugendliche und Erwachsene – vor allem besorgte Anwohner – zusammenbringen, um Vorurteile abzubauen. In den vergangenen Monaten wurde verstärkt über Vandalismus und Schmierereien im Stadtbereich geklagt. Somit starteten die Stadtverwaltung und die Initiative „Trebbin und Thyrow im Wandel“ die Initiative zum Jugend-Tag mit Unterstützung durch den Lokalen Aktionsplan des Landkreises.

Randalierende Jugend

„Wir waren an dem Punkt angekommen, an dem wir gemerkt haben, dass wir zu wenig miteinander reden“, erklärte Trebbins Bürgermeister Thomas Berger (CDU), der sich stark für ein direktes Gespräch mit den Teenagern einsetzt. Diese stellten klar: „Wir sind das gar nicht!“ Denn es gebe nicht „die randalierende Jugend“, sondern es handele sich um Einzelne, die nicht aus der Besucherschaft des Jugendklubs stammten.

Wünsche der Jugendlichen

Ein Anliegen des Tages war zudem, den Kritikern zu zeigen, wie vielseitig die Interessen von Kindern und Jugendlichen sind und wie sie ihre Freizeit tatsächlich verbringen. So wurden ein Graffiti-Workshop von Steffen Schade aus Ludwigsfelde und Oliver Bock aus Frankfurt (Oder) angeboten sowie Sportarten wie Rugby und Fußball von Vereinen präsentiert. Es gab auch Auftritte der Percussion-Gruppe „Trommelfieber“, der Hip-Hop-Band „ASKA+bOoka“ und der lokalen Nachwuchsband „Runway 31“. Ein Höhepunkt war die Übergabe der von Jugendlichen renovierten Freilichtbühne.

In einer Podiumsdiskussion am Abend trafen Jugend und Stadtpolitik aufeinander, um über die Anliegen junger Trebbiner zu sprechen. Unter anderem ging es um den Wunsch, mehr Trainingsmöglichkeiten und -zeiten für Sportvereine zu schaffen.

Von Lisa Blech

Teltow-Fläming Brüder aus Mahlow organisieren Konzert in einer Unterführung der B96a - Tunnelkonzert in Mahlow

Eine Auszeit mit Musik und Gedichten haben sich am Sonnabend die Musikerbrüder Christian und Sören Kaufmann mit zahlreichen Gästen genommen. Nichts ungewöhnliches, wenn der Veranstaltungsort nicht eine übliche Unterführung in Mahlow gewesen wäre.

07.07.2014
Teltow-Fläming Kulturministerin kündigt bei Besuch neuen Denkmalfonds an - Kirchen vor dem Verfall gerettet

Die von der einstigen Burg übrig gebliebene Kirche in Bornsdorf (Kreis Dahme-Spreewald), die Großbaustelle Marienkirche und die frisch restaurierte Klosterkirche in Dahme, die reiche Ausstattung des kleinen Niebendorfer Gotteshauses – so unterschiedlich die Geschichte und der Zustand der Bauten auch sind, was sie verbindet, ist die Rettung vor dem Verfall.

06.07.2014

Nele Nimz ist ein Einzelkind. Die 15-Jahre alte Rangsdorfer Schülerin hatte sich schon lange nach einer Schwester gesehnt. Mit dem Berliner Schüleraustauschprogramm Ayusa-Intrax erfüllte sich nicht nur ihr Wunsch. Auch Nataliya Fartdinova aus dem sibirischen Tomsk bekam mit Nele so etwas wie eine Schwester, und mit Jana und Siegfried Nimz liebevolle Gasteltern dazu.

06.07.2014