Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kinderfeuerwehr in den Startlöchern
Lokales Teltow-Fläming Kinderfeuerwehr in den Startlöchern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:04 24.01.2017
Sandro Vlk und Jacqueline Becker mit den ersten Mitgliedern der „Löschbande Neuheim“.
Sandro Vlk und Jacqueline Becker mit den ersten Mitgliedern der „Löschbande Neuheim“. Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Neuheim

Brände löschen und Leben retten: Viele Kinder träumen von dem Beruf als Held im roten Auto. Die freiwillige Feuerwehr in Neuheim macht das jetzt mit einer Kinderfeuerwehr möglich.

Dort kann der Nachwuchs schon einmal in den verantwortungsvollen Job reinschnuppern. Am Freitag wird es die erste Versammlung geben. Jugendwart Sandro Vlk und seine Stellvertreterin Jacqueline Becker informieren dort Eltern und Kinder über die Inhalte des Programms

Brandschutzerziehung zweimal pro Monat

Das Angebot gilt für Kinder aus der Stadt Jüterbog und dessen Ortsteilen. Schwerpunkte der zweimal im Monat geplanten Dienste sind Brandschutzerziehung, Erste Hilfe und Teamgeistförderung.

Für ein wenig Action sollen Experimente, Spiele und Wissenswertes rund um die Feuerwehrtechnik sorgen. Eingeladen sind Kinder von sechs bis zehn Jahren. „Wir wollen die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr schon für die Kleinen attraktiv machen, da es immer Nachwuchsprobleme gibt und sie sich danach vielleicht sogar dazu entscheiden, in die Jugendfeuerwehr zu gehen und später zu den Erwachsenen“, berichtet Jugendwart Sandro Vlk.

Anstoß von den eigenen Kindern

Das Angebot entstand auch aus der Nachfrage seiner eigenen Söhne Thibo und Ruben sowie Florian Becker, dem Sohn von Stellvertreterin Jacqueline und Ortswehrführer Marco Becker. „Die Kinder sind sowieso immer dabei und da wir noch keine Kinderfeuerwehr haben, kam die Idee auf. Zudem haben wir von der Stadt auch sofort grünes Licht bekommen“, erläutert Jacqueline Becker.

Unter dem Namen „Löschbande Neuheim“ soll es demnächst alle zwei Wochen mit 90 Minuten Theorie und Praxis für die Kleinen losgehen. „Länger nicht, weil sonst die Konzentration nachlässt“, sagt Marco Becker. Das Projekt ist kinderfreundlich gestaltet und durchdacht. Die Teilnahme ist beitragsfrei und für alle Mitglieder gibt es ein T-Shirt mit Logo und ein Basecap als Grundausstattung.

Vorbereitung für die Jugendfeuerwehr

Die Gründer rechnen anfangs mit fünf bis sechs Kindern, die von ihren Eltern bei den Diensten begleitet werden können. Auch weibliche Unterstützung ist gefragt. Als erstes wird dann ein Dienstplan für alle Kinder aufgestellt. Für große Einsätze ist es in dem Alter noch zu früh. Die Sprösslinge können bei einem Einsatz der Großen aber „an der Seite stehen und zugucken“, sagt Marco Becker.

Die Kinderfeuerwehr dient als Vorbereitung, damit die Steppkes „schon mit einem bestimmten Grundwissen in die Jugendfeuerwehr gehen“, sagt der Ortswehrführer. Mit zehn Jahren kann der Nachwuchs dorthin wechseln und erhält dann auch schon etwas mehr Verantwortung.

Eltern und Kinder, die sich für die „Löschbande“ interessieren, können sich bei der Feuerwehr in Jüterbog unter der Telefonnummer 0 33 72/40 44 14 anmelden. Die Versammlung mit allen weiteren Informationen findet am Freitag um 18 Uhr in Neuheim statt.

Von Isabelle Richter