Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kino: Das läuft in Luckenwalde, Dahme, Wildau und Königs Wusterhausen
Lokales Teltow-Fläming

Kinoprogramm in Luckenwalde, Dahne, Wildau und Königs Wusterhausen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 20.10.2021
Das politische Satiredrama „Curveball“ wird als Extra-Film“ im Union-Kino Luckenwalde gezeigt.
Das politische Satiredrama „Curveball“ wird als Extra-Film“ im Union-Kino Luckenwalde gezeigt. Quelle: Filmwelt
Anzeige
Luckenwalde/Wildau

Die MAZ gibt an dieser Stelle einen Überblick über die aktuellen Filme, die derzeit in den Kinos der Region laufen.

Aktuelle Filme im Union-Kino Luckenwalde

Daniel Craig ist ein letztes Mal im Auftrag seiner Majestät unterwegs. Quelle: Nicola Dove

„James Bond 007: Keine Zeit zu Sterben“

Der Agentenfilm läuft täglich (außer Montag) um 17 Uhr, Donnerstag und Sonntag bis Dienstag auch um 19.30 Uhr, Freitag und Samstag auch 19.45 Uhr. James Bond muss wieder ran. Er hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes eigentlich schon abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden.

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die deutsche Komödie kann täglich um 20 Uhr geschaut werden. In der Ehe von Paul und Emilia kriselt es, und nachdem sie einen One-Night-Stand mit dem jüngeren Ruben hatte, beschließt sie, dass sie eine Beziehungspause möchte, und stürzt sich ins Leben, während Paul endgültig in die Krise gerät. Auch die Ratschläge seiner Freunde Theo und Jonathan helfen nicht weiter genauso wenig wie Antidepressiva und Testosterontabletten oder die Affäre mit der jungen Lehrerin seiner Tochter. Schließlich treffen sich Paul und Emilia auf dem Geburtstag einer gemeinsamen Freundin wieder, doch dort eskaliert die Situation nur weiter.

„Venom: Let there be Carnage“

Der Action-Fantasyfilm ist täglich um 17.45 und 20.15 Uhr zu sehen. Eddie Brock lebt nun schon seit einiger Zeit mit dem außerirdischen Parasiten Venom in seinem Körper und die beiden haben sich mehr oder weniger miteinander arrangiert. Allerdings will Venom am liebsten den ganzen Tag Bösewichte verhauen und seinen gewaltigen Hunger stillen, während Eddie darum kämpft, seine Karriere als Journalist wieder in Gang zu bringen.

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm läuft Donnerstag bis Sonntag um 15.15 und 17.30 Uhr, Montag bis Mittwoch um 15.30 und 17.30 Uhr. Ida ist neu in der Stadt und findet nur schwer Anschluss. Eines Tages verkündet ihre schräge Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jeder aus der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt. Benni, genau wie Ida auch ein Außenseiter, hat fortan die Schildkröte Henrietta als neuen Gefährten. Die Tiere sind etwas ganz Besonderes: Sie haben nicht nur magische Fähigkeiten, sie können auch noch sprechen und entwickeln ihren ganz eigenen Charakter. Durch sein charismatisches Wesen wird aus Ida schnell der Star der Klasse. Bei Benni ändert sich zwar nichts, doch mit Henrietta ist er nicht mehr allein und kann mit ihr Skateboard fahren und Piratenabenteuer erleben.

Szene des Animationsfilms „Boss Baby - Schluss mit Kindergarten“. Quelle: DreamWorks Animation/dpa

„Boss Baby – Schluss mit Kindergarten“

Die Animationskomödie kann täglich um 15.30 Uhr geschaut werden. Tim und sein kleiner Bruder, das ehemalige Boss Baby Ted, sind mittlerweile erwachsen und haben sich auseinandergelebt. Während Ted als CEO einen Hedgefonds managt, lebt Tim mit seiner Frau Carol und den beiden gemeinsamen Töchtern in einer Vorstadt: Die siebenjährige Tabitha ist hochintelligent und geht in eine besondere Schule, um so erfolgreich wie ihr Onkel Ted zu werden. Tina ist hingegen ein supersüßes Baby, doch weil sich Tim immer mehr Sorgen um die Karriereversessenheit von Tabitha macht, enthüllt Tina eines Tages, dass sie sprechen kann und eine Undercover-Agentin der BabyCorp ist, so wie es einst auch Ted war. Gemeinsam mit den wiedervereinten und zum Kind beziehungsweise zum Baby verjüngten Tim und Ted möchte sie Dr. Armstrong, dem Gründer von Tabithas Schule, das Handwerk legen..

„Paw Patrol“

Der Animations-Familienfilm läuft Donnerstag bis Sonntag um 15 Uhr, Montag um 15.30 Uhr.

„Curveball“

Die deutsche Satire ist als Extra-Film am Montag um 17.45 und am Mittwoch um 20 Uhr im Union-Kino zu sehen. Der BND-Biowaffenexperte Wolf ist felsenfest davon überzeugt, dass der Irak heimlich und trotz der UN-Kontrollen noch immer Anthrax-Viren produziert. Wie praktisch, dass ihm sein Vorgesetzter Schatz kurz darauf mitteilt, dass er nun als Führungsoffizier für den irakischen Asylbewerber Rafid Alwan zuständig ist. Rafid behauptet, brisante Informationen zu haben: Laut seiner Aussage soll er als Ingenieur an Saddam Husseins geheimen Biowaffenprogramm mitgearbeitet haben. Falls sich diese Behauptung als wahr herausstellt, wäre das für den BND und für den Rest der Welt eine Sensation. Schließlich hätte der deutsche Nachrichtendienst diese Informationen aus erster Hand, noch vor der amerikanischen CIA! Von nun an nutzt jede der beteiligten Organisationen die Behauptung für ihre Zwecke. Eine konstruierte Geschichte wird so immer mehr zu einer Realität, die die Weltpolitik in ihren Grundfesten erschüttert. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte.

Lesen Sie auch:

Programm im Kino-Café Dahme

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familienfilm kann Freitag bis Dienstag jeweils um 17 Uhr geschaut werden, Samstag und Sonntag auch um 14.30 Uhr.

„James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“

Der Agentenfilm ist Freitag bis Dienstag um 20 Uhr im Kino-Café in Dahme zu sehen.

Filmtipps aus dem Kulturkino Capitol in Königs Wusterhausen

„Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft“

Der Familienfilm ist Freitag und Samstag um 14 Uhr zu sehen.

Der Kultfilm „Dirty Dancing“ ist am Donnerstag im Kino Capitol zu sehen. Quelle: Filmverleih

„Dirty Dancing“

Der Kultfilm ist anlässlich 91 Jahre Capitol Königs Wusterhausen als Wunschfilm zu sehen. Die Vorstellung beginnt am Donnerstag um 19 Uhr.

Michelle Pfeiffer in „French Exit“. Quelle: Lou Scamble

„French Exit“

Das Drama mit Michelle Pfeiffer läuft Freitag und Samstag um 17 Uhr, Dienstag und Mittwoch um 20 Uhr. Frances Price hat das Leben in der High Society in vollen Zügen genossen. Doch dann muss sie feststellen, dass ihre Geldreserven bald erschöpft sind und sie sich das Luxusleben nicht mehr leisten kann.

Szene aus dem Drama „Nahschuss“. Quelle: Franziska Stünkel

„Nahschuss“

Der Film kann Freitag und Samstag um 20 Uhr geschaut werden, Dienstag und Mittwoch um 17 Uhr. Der junge Franz Walter hat gerade an der Humboldt-Universität promoviert, als er ein attraktives Angebot vom Auslandsnachrichtendienst der DDR erhält. Geblendet von den vielen Vorzügen, nimmt Franz das Angebot an.

Neues im Cinestar Wildau

„After Love“

Der dritte Teil der Verfilmung der Bestsellerreihe von Anna Todd ist Donnerstag bis Sonntag um 13.50 Uhr zu sehen.

„Bigfoot Junior“

Der Animationsfilm läuft am Sonntag um 12 Uhr.

„Boss Baby 2 – Schluss mit Kindergarten“

Die Animationskomödie läuft in 3D täglich um 16.20 Uhr, in 2D Donnerstag bis Sonntag um 14.45 Uhr sowie Sonntag auch 12.15 Uhr.

„Contra“

Die Komödie mit Christoph Maria Herbst kann am Mittwoch um 19.45 Uhr geschaut werden.

„Digimon Adventure: Last Evolution Kizuna“

Der Animationsstreifen läuft am Freitag und Sonntag um 17 Uhr.

„Don’t breathe“

Der Thriller läuft am Freitag und Samstag um 23.15 Uhr.

Der Sciene-Fiction-Streifen „Dune“ läuft im Cinestar Wildau. Quelle: Chia Bella James

„Dune“

Der Science-Fiction-Streifen wird in 3D täglich (außer Sonntag) um 20 Uhr gezeigt.

„Es ist nur eine Phase, Hase“

Die Komödie läuft täglich um 17.15 und (außer Sonntag) um 20.40 Uhr.

„Escape Room 2“

Der Thriller ist Freitag und Samstag um 23.30 Uhr zu sehen.

Eine Szene des Films „Feuerwehrmann Sam - Helden fallen nicht vom Himmel“. Quelle: justbridge entertainment /dpa

„Feuerwehrmann Sam – Helden fallen nicht vom Himmel“

Der Animationsfilm kann am Sonntag um 12 Uhr geschaut werden.

„Fly“

Das Drama ist Montag bis Mittwoch um 16.10 Uhr zu sehen, Sonntag um 12.10 Uhr. Die 20-jährige Bex hat einen folgenschweren Unfall verursacht und sitzt deswegen im Gefängnis. Um die Insassen zu resozialisieren, bietet die Haftanstalt für sie einen Tanzkurs an, der von Ava geleitet wird und die sogenannten „Resis“ zu einem Tanzteam zusammenschweißen soll. Bex hat zwar keine Lust, daran teilzunehmen, ihr bleibt jedoch keine andere Wahl und schon bald fühlt sie sich vor allem zu Jay hingezogen und sie merken, dass sie weit mehr verbindet als dieser Tanzkurs. Der Zusammenhalt innerhalb der Resozialisierungsgefangenen wächst, doch als Bex’ Vergangenheit sie wieder einholt, gerät alles in Gefahr.

Michael Myers ist zurück. Quelle: Ryan Green

„Halloween kills“

Der Horrorstreifen mit Jamie Lee Curtis wird täglich um 17.30 und 20.15 Uhr gezeigt, Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr. Laurie Strode, ihrer Tochter Karen und ihrer Enkeltochter Allyson ist es scheinbar gelungen, Michael Myers zu besiegen, in dem sie ihn in einem brennenden Gebäude einsperrten. Doch so leicht ist der maskierte Killer nicht zu töten. Statt in den Flammen zu verbrennen, schafft es der stoische Mörder, sich zu befreien und kehrt nach Haddonfield zurück, um sein blutiges Handwerk zu verrichten. In der Kleinstadt gehen unterdessen die Menschen auf die Straße, weil sie empört darüber sind, dass es den Behörden nicht gelungen ist, Myers zu schnappen. Führende Stimmen der aufgebrachten Bürger werden Tommy Doyle, der Michaels Amoklauf als Kind in den 70ern miterlebte – und Allyson. Der Wunsch nach Rache treibt sie beide an.

„Hilfe, ich habe meine Freunde geschrumpft“

Der Familienfilm ist Donnerstag bis Sonntag um 14.45 Uhr zu sehen.

„Ice Road“

Der Thriller mit Liam Neeson läuft Donnerstag, Freitag, Sonntag und Montag um 19.45 Uhr, Freitag und Samstag um 23.20 Uhr. Nachdem eine abgelegene, kanadische Diamantenmine im äußersten Norden des Landes unerwartet in sich zusammenbricht, muss sich der Ice Driver Mike auf eine ganz und gar unmögliche Rettungsmission begeben. Um das Leben der eingeschlossenen Bergleute zu retten, bleibt ihm nur eine Möglichkeit: Er muss einen gefrorenen Ozean überqueren.

„007 – Keine Zeit zu sterben“

Der letzte Bond-Film mit Daniel Craig ist in 3D täglich um 16 und 20 Uhr zu sehen. In 2D kann der Agentenfilm täglich mehrmals in verschiedenen Kinosälen geschaut werden: um 15, 16.30, 17, 19, 19.30, 20.15 Uhr, Freitag und Samstag auch 22.30 und 23 Uhr.

„Last Duel“

Das Historiendrama läuft Donnerstag, Samstag und Montag bis Mittwoch um 17 Uhr. Frankreich im 14. Jahrhundert: Marguerite de Carrouges beschuldigt Jacques Le Gris, sie vergewaltigt zu haben. Ihr Mann, der Ritter Jean de Carrouges, bringt die Klage vor seinen Fürsten Pierre d’Alençon (Ben Affleck). Der ist aber eng mit Le Gris verbandelt und will die Sache unter den Tisch kehren. Er weist den Anspruch ab, verkündet, dass Marguerite die Vergewaltigung nur geträumt habe. So sieht de Carrouges nur eine Chance und fordert vor dem jungen französischen König ein Duell zwischen ihm und Le Gris auf Leben und Tod. Dieses soll nach alter und eigentlich schon lange nicht mehr ausgeübter Tradition über die Wahrheit entscheiden. Denn der Glaube ist, dass Gott schon demjenigen, der die Wahrheit spricht, zum Sieg verhelfen wird. Dabei riskiert er aber nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Frau. Wenn Jean verliert, wird sie wegen falscher Anschuldigungen auf den Scheiterhaufen verbrannt.

„Lupin III: The First“

Der Animefilm ist am Dienstag um 20 Uhr zu sehen.

Szene aus der Oper von Terence Blanchard, „Fire Shut Up in My Bones“. Quelle: Jason DeCrow

MET: „Fire shut up in my Bones“

Die Oper von Terence Blanchard wird aus der Metropolitan Opera New York am Samstag um 19 Uhr übertragen.

„Die Olchis“

Der Animationsfilm ist am Sonntag um 13 Uhr zu sehen.

„Paw Patrol – Der Kinofilm“

Der Animationsfilm ist Donnerstag bis Sonntag um 14 Uhr zu sehen, Sonntag auch 11.45 Uhr.

„Peter Hase 2“

Der Kinderfilm läuft im Cinestar am Sonntag um 12.15 Uhr.

„Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“

Das neueste Abenteuer der Pfefferkörner wird Donnerstag bis Sonntag um 14.30 Uhr, Sonntag auch um 12 Uhr gezeigt.

„Saw: Spiral“

Der neunte Teil der Horrorreihe ist am Freitag und Samstag um 23.30 Uhr zu sehen.

„Die Schule der magischen Tiere“

Der Familien-Abenteuerfilm kann täglich um 16.50 Uhr geschaut werden, Donnerstag bis Sonntag auch 14 Uhr, Sonntag auch 11.45 Uhr.

Der Fantasyfilm aus den Marvel-Studios „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ ist Freitag und Samstag im Cinestar Wildau zu sehen. Quelle: AP

„Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“

Der Fantasyfilm läuft Freitag und Samstag um 22.30 Uhr.

„Tom & Jerry“

Kater Tom und Maus Jerry machen New York unsicher – der Film ist Donnerstag bis Sonntag um 14.20 Uhr zu sehen, Sonntag auch 11.45 Uhr.

„Venom 2: Let there be carnage“

Der Action-Fantasyfilm läuft in der Originalversion am Sonntag um 20.45 Uhr, in 3D täglich um 17 und 19.45 Uhr, Donnerstag bis Sonntag auch 14.15 Uhr, Freitag und Samstag auch 23.15 Uhr. In 2D läuft der Streifen täglich um 20.30 Uhr.

„Wesele“

Der polnische Film im Original mit Untertitel wird am Sonntag um 20 Uhr gezeigt.

Von MAZonline