Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Maik Tscherwinka (UWG) neuer Vorsitzender
Lokales Teltow-Fläming Maik Tscherwinka (UWG) neuer Vorsitzender
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 20.01.2019
Maik Tscherwinka (UWG) ist neuer Vorsitzender der Gemeindevertretung Am Mellensee. Quelle: foto: Jutta Abromeit
Klausdorf

Maik Tscherwinka (UWG) ist nach dem überraschenden Rücktritt von Marcus Gottlob (CDU) im Dezember neuer Vorsitzender der Gemeindevertretung Am Mellensee. Er war bei der jüngsten Stizung des Gremiums am Mittwochabend der einzige Kandidat und wurde bei einer Stimmenthaltung von allen anderen 15 anwesenden Gemeindevertretern gewählt.

Der Zurückgetretene: Marcus Gottlob (CDU) Quelle: Jutta Abromeit

Tscherwinka wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden Klaus Wendt (Linke) vereidigt. Nach seinem Platzwechsel ins Präsidium erklärte der UWG-Mann, der zur jüngsten Bürgermeisterwahl als Einzelkandidat gegen den wiedergewählten Amtsinhaber Frank Broshog (parteilos) angetreten war: „Ich hoffe, das Amt zu Ihrer Zufriedenheit erfüllen zu können, so wie es Marcus Gottlob tat.“ Und Tschwerwinka bat, ihn anzustupsen, falls er Fehler mache, er bekenne, in puncto Bürokratie nicht perfekt zu sein.

Der Neue: zur Sacharbeit zurückkeheren

Wie berichtet, war Marcus Gottlob nach zehn Jahren als Gemeinderatsvorsitzender zurückgetreten als im Dezember der Versuch, ein Abwahlverfahren gegen Bürgermeister Frank Broshog einzuleiten, gescheitert war. Broshog war von April bis Oktober 2018 krank, ein Großteil der Gemeindevertreter war mit der Art und Weise seiner Rückkehr ins Amt nicht einverstanden, darum gibt es noch juristischen Streit.

Maik Tschwerwinka ist verheiratet, hat einen Sohn und wohnt in Sperenberg. Der Ingenieur-Pädagoge ist 52 Jahre alt. Er sagte nach seiner Wahl: „Zumindest mit einem weiteren Kandidaten hatte ich ja noch gerechnet.“ Nun sehe er es als seine Hauptaufgabe, die Arbeit der Gemeindevertretung wieder in ruhig Wasser zu führen. „Und vor allem müssen wir wieder zur Sacharbeit zurückfinden und die Emotionen ein bisschen zurückschrauben“, so der neue Vorsitzende.

Viel zu tun –Sitzungen wieder monatlich

Die Gemeindevertreter einigten sich am Mittwoch auch auf einen neuen Sitzungsmodus: Bis zur Kommunalwahl im Mai halten sie monatliche Tagungen für nötig; bisher hatten sie nur alle zwei Monate beraten.

Tschwerwinka erklärte: „Dazu haben wir uns fraktionsübergreifend entschlossen. Denn mit dem Haushaltsplan für dieses Jahr, mit dem Kita-Neubau und der Neuverpachtung des Strandbads Sperenberg müssen noch große Vorhaben auf den Weg gebracht werden“, sagte der neue Vorsitzende der Gemeindevertretung nach seiner Wahl. „Und außerdem müssen wir unsere neue Friedhofssatzung endlich fertig bekommen.“

Von Jutta Abromeit

Thomas Kaschewsky ist der neue Chefarzt der Abteilung Unfallchirurgie und Orthopädie im Luckenwalder Krankenhaus. Die Spezialität des 53-Jährigen sind Implantationen von künstlichen Gelenken.

20.01.2019

Viele Feste, Konzerte und ähnliche Veranstaltungen gehen auf die Initiative des Dahmer Kulturvereins zurück. Dass der mangels Mitgliedern und frischer Idee einfach stirbt, soll nun verhindert werden.

17.01.2019

Was haben Cindy aus Marzahn, Rudi Dutschke und der Leica-Erfinder Oskar Barnack gemeinsam? Richtig, sie alle wurden in Dahmeland-Fläming geboren. Hier sind noch mehr Berühmtheiten aus der Region.

17.01.2019