Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mann schlägt mehrmals ins Gesicht
Lokales Teltow-Fläming

Körperverletzung in Baruth: Auseinandersetzung eskaliert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 29.12.2020
Als die Polizei eintraf, wehrte sich der Angreifer und verletzte zwei Polizeibeamte.
Als die Polizei eintraf, wehrte sich der Angreifer und verletzte zwei Polizeibeamte. Quelle: DPA
Anzeige
Baruth

Am Montagnachmittag eskalierte eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einer Baruther Hofeinfahrt in der Geschwister-Scholl-Straße. Zuvor war ein 32 Jahre alter Mann mit seinem Fahrzeug hinter einem 51-Jährigen hergefahren. Als dieser dann an seinem Grundstück hielt, hielt auch sein Verfolger, stieg aus dem Fahrzeug, „baute“ sich drohend vor dem Baruther Anwohner auf und schlug ihm, wohl ohne jede Vorwarnung oder erkennbaren Gründen mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Daraus entwickelte sich ein Handgemenge zwischen den beiden. Andere kamen dem Verletzten zur Hilfe und hielten den Angreifer ab, weiter auf ihn einzuschlagen. Sie hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Unerwartet riss sich der Angreifer noch einmal los, so dass er nur mit mehreren Polizeibeamten und der Anwendung einfacher körperlicher Gewalt erneut fixiert werden konnte. Dabei wehrte er sich so sehr, dass zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden. Das Verhalten des Angreifers deutete laut Polizeiaussage auf einen erheblichen Drogenkonsum hin. Er wurde in eine Teupitzer Fachklinik gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts einer Trunkenheit im Straßenverkehr, mehrerer Körperverletzungsdelikte, sowie dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Von MAZonline