Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Nach Feuer in Einfamilienhaus: Ursache unklar
Lokales Teltow-Fläming Nach Feuer in Einfamilienhaus: Ursache unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 14.12.2018
Nach einem Dachstuhlbrand in Kummersdorf-Alexanderdorf ist dieses Haus unbewohnbar. Quelle: Oliver Fischer
Kummersdorf-Alexanderdorf

Einen Tag nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Kummersdorf-Alexanderdorf ist die Brandursache noch unklar. Die Ursachenermittler hätten das ausgebrannte Haus untersucht, mit Ergebnissen werde aber erst in den kommenden Tagen gerechnet, hieß es am Freitag von der Polizei. Der Eigentümer des Hauses hatte angeben, dass kurz vor dem Brand an der Elektrik des Hauses gearbeitet wurde. Ob ein Zusammenhang besteht, müssen die Kriminaltechniker der Polizei nun ebenfalls klären.

Das Haus in der Rehagener Straße im Mellenseer Ortsteil Kummersdorf-Alexanderdorf war am Donnerstag in Brand geraten. Nach Polizeiangaben hatte der 65 Jahre alte Mann, dem das Haus gehört, am späten Nachmittag Brandgeruch bemerkt. Als er der Ursache auf den Grund gehen wollte, sei er von einem Angehörigen darüber informiert worden, dass es aus dem Dach bereits qualmt.

76 Einsatzkräfte vor Ort

Die beiden Männer brachten sich sofort in Sicherheit und alarmierten die Feuerwehr. Als die eintraf, hatte sich der Brand allerdings schon im Dachgeschoss des Hauses ausgebreitet.

Die Feuerwehr war mit 76 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen vor Ort. Sie brachte das Feuer unter Kontrolle und verhinderte auch, dass die Flammen auf ein angrenzendes Firmengebäude übergreifen konnten. Das Haus selbst wurde allerdings so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist.

Großer Schock

Der Schock im Dorf ist derweil groß. Man habe bereits überlegt, wie man dem Betroffenen helfen könne, heißt es aus dem Ortsbeirat. Allerdings ist die Not des Hauseigentümers derzeit offenbar nicht akut. Der 65-Jährige kam nach Angaben der Polizei vorerst bei Angehörigen im Ort unter.

Den entstandenen Schaden gibt die Polizei mit rund 150.000 Euro an. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung auf.

Von Oliver Fischer

Erst roch es nach Qualm, dann stand auch schon der Dachstuhl in Flammen. Ein Mann hat in Kummersdorf-Alexanderdorf am Donnerstag bei einem Feuer sein Haus verloren.

14.12.2018

Es läuft bei der SG Blau-Weiß: Die Bauarbeiten für neuen Rasenplatz sind gestartet. Und auch die aktive Suche der Jugendtrainer war erfolgreich. 25 neue Nachwuchsspieler geben Hoffnung für die Zukunft.

14.12.2018

Am Donnerstag ist in Kummersdorf-Alexanderdorf der Dachstuhl eines Wohnhauses komplett ausgebrannt. Kurz zuvor hatte ein Elektriker die Deckenleuchten ausgetauscht.

14.12.2018