Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming „Lady’s Day“ lockt viele Besucherinnen ins Seehotel
Lokales Teltow-Fläming „Lady’s Day“ lockt viele Besucherinnen ins Seehotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 15.10.2018
Die Trends der Herbst- und Wintermode wurden bei einer Modenschau präsentiert. Quelle: Marina Ujlaki
Rangsdorf

Mode, Schmuck, Ernährung, Kosmetik, Dekoration und Gesundheit – bei der ersten Erlebnismesse „Lady’s Day“ im Rangsdorfer Seehotel wurden viele Interessen vor allem für die weibliche Zielgruppe bedient. Über 20 Aussteller präsentierten sich dazu am Sonntag zwischen 11 und 17 Uhr.

Am Eingang wurden die Besucherinnen mit einem Prosecco begrüßt, im großen Saal empfing sie dann eine Duftwolke von Aromakerzen, Parfüm und Kosmetikartikeln. An den zahlreichen Ständen konnten sich die Besucherinnen entspannt umschauen, inspirieren lassen oder auch ein neues Lieblingsstück kaufen.

Geschenkideen und Wohnaccessoires

So auch eine Berlinerin, die von ihrer Freundin vom Lady’s Day erfahren hatte. Sie konnte am Stand des Rangsdorfers Peter Beyer nicht widerstehen und kaufte eine kleine Krone. Unter dem Namen Bey’rische Wohnromantik betreibt Beyer in Zossen einen kleinen Laden für Wohnaccessoires und Geschenkideen.

Dicht umlagert waren auch die glitzernden und glänzenden Ohrringe, Ketten und Ringe von „Pippa & Jean“. Die beiden Stylecoaches für Designer-Modeschmuck hatten hier alle Hände voll zu tun, während am Nachbarstand mit Töpfen, Pfannen und Fleischwolf gähnende Leere herrschte.

Modenschau auf rotem Catwalk

Besonderer Hingucker in der Mitte des Saals war ein knallroter Catwalk. Hier startete als Höhepunkt des Tages eine Modenschau der Boutique „Kikobell“ mit neuesten Trends der Herbst- und Wintersaison. Präsentiert wurden die sportlichen und eleganten Outfits von sechs Kundinnen der Boutique, die mit viel Spaß als Hobbymodels über den Laufsteg schritten. Bei einem Fotoshooting konnten sich die Gäste mit ihren Freundinnen fotografieren lassen und hatten auch hier viel Spaß.

Die Rangsdorfer Geschäftsfrau Birgit Däumich-Scholz hatte die Idee für den ersten Lady’s Day und war mit der Resonanz sehr zufrieden: „Gemeinsam mit ein paar Frauen aus dem Ort wollten wir etwas von Rangsdorfern für Rangsdorfer machen. Vor allem ging es uns darum, den Kundinnen die Unternehmen aus der Region besser bekannt zu machen“, erklärt die Unternehmerin.

Zweite Auflage bereits geplant

„Der Aufwand war schon immens, aber mit Unterstützung von Peggy Preetz und Sandra Beyer, die sich ebenfalls vielfältig in der Gemeinde engagieren, haben wir es gepackt. Im nächsten Jahr soll es wieder einen ,Lady’s Day’ geben und auch der Termin soll bleiben“, so Däumisch-Scholz.

Von Marina Ujlaki

60 Jahre nach der Einschulung haben sich die früheren Klassenkameraden der Oberschule Rangsdorf getroffen. 49 Teilnehmer erinnerten sich bei dem besonderen Wiedersehen zurück an den Start ins Schülerleben.

15.10.2018

Oberstleutnant Andreas Springer ist neuer Kommandeur des Einsatzführungsbereich 3 am Bundeswehrstandort in Holzdorf. Er kennt den Standort bereits aus den Jahren 2004 bis 2009.

15.10.2018

Handwerkskunst aus ganz Deutschland konnte man am Wochenende auf dem Luckenwalder Marktplatz entdecken. Erstmals fand dort ein Töpfermarkt statt, der zahlreiche Interessierte aus der ganzen Region lockte.

15.10.2018