Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Kreis präsentiert sich auf der Grünen Woche
Lokales Teltow-Fläming Kreis präsentiert sich auf der Grünen Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.01.2019
Leckereien aus Teltow-Fläming konnten am Montag schon mal gekostet werden. Quelle: Hartmut F. Reck
Luckenwalde

Einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Grüne Woche in Berlin bekamen die Teilnehmer am Stand der Landkreises Teltow-Fläming in der Brandenburghalle 21a schon mal am Montag im Kreisausschusssaal des Kreishauses in Luckenwalde. Hier stellen sich jedes Jahr alle Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes im Vorfeld der Presse vor.

„Ich bin froh, dass wir diesmal so eng zusammenrücken müssen, weil es einen Teilnehmerrekord gibt“, sagte der Wirtschaftsförderungs-Dezernent Siegmund Trebschuh. So werden acht der 13 TF-Kommunen dabei sein, die den Gemeinschaftsstand nutze, an dem sich neun Direktvermarkter und vier touristische Einrichtungen und örtliche Vereine präsentieren. Zum 11. Mal baut der Landkreis seinen Stand in der Brandenburghalle während der internationalen Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau auf und bietet vom 18. bis zum 27. Januar ein vielseitiges und täglich wechselndes Programm an.

Auftakt am 18. Januar

Los geht es am Freitag, 18. Januar. Dann wirbt die Stadt Zossen mit ihren touristischen Attraktionen um Tages- und Langzeittouristen. Als Direktvermarkter wird die Imkerei und Waldwirtschaft Baranowski Honig, Wildbret und andere Eigenprodukte anpreisen.

Weiter geht es am Samstag, 19. Januar, mit der Kreisstadt Luckenwalde. Sie wirbt im Bauhausjahr für einen Besuch ihrer architekturhistorisch bemerkenswerten Gebäude, allen voran die Mendelsohnhalle. Die Luckenwalder Fleischwaren GmbH sorgt für das kulinarische Begleitprogramm.

Zwei Tage für Nuthe-Urstromtal

Trebbins Symbolfigur Hans Clauert wird schelmisch für seinen Heimatort und den neuen Kranich-Express am Sonntag, 20. Januar, werben. Mit dabei: Die Imkerei Brauße aus Blankensee.

Gleich zwei Tage beansprucht die Gemeinde Nuthe-Urstromtal, um auf ihre geografische Lage als „Kragen von Luckenwalde“ aufmerksam zu machen. Am Montag, dem 21. Januar, wird sich das Gartenbauunternehmen Fläming-Blumen Felgentreu vorstellen und auch frische Kräuter feilbieten. Am Dienstag, 22. Januar, folgt der Spargelhof Frankenförde mit Spargel in Glas, Gulasch im Glas, Kartoffeln und Marmelade.

Werbung für den Fürstentag

Die Stadt Jüterbog mit dem Heimatverein Jüterboger Land wirbt am Mittwoch, 23. Januar, für den 9. Fürstentag am 14. September sowie die vielfältigen Stadtführungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Neu dabei: die Nachtwächterführung mit Dämmerschoppen ab April. Der Landgasthof Jüterbog (ehemals Erlebnishof Werder) will Gäste mit regionalen Leckereien anlocken.

Für das Amt Dahme werben am Donnerstag, 24. Januar, als Direktvermarkter die Dahmequell Landprodukte Schöna GmbH mit neuen Ölen aus Walnuss und Bärlauch und das Schloss Wahlsdorf mit seiner neuen Indoor-Minigolf-Anlage.

Wildpark wirbt mit Wildbret

Am Freitag, 25. Januar, ist noch einmal Luckenwalde zugegen. Als Direktvermarkter präsentiert die Mühle Steinmeyer mit ihren verschiedenen Mehlsorten und Brotbackmischungen.

Die Gemeinde Am Mellensee ist am Samstag, 26. Januar, mit der Imkerei Ortelt, der Ferieneinrichtung „Seeberghof“ aus Sperenberg und dem Förderverein Museum Kummersdorf und ihrer Fischerkönigin vertreten. „Komm doch mal ins Urstromtal“ heißt es am Sonntag, 27. Januar. Dann wird die Stadt Baruth für die „Baruther Linie“ werben. Die Merzdorfer Landbäckerei hat extra ein Hirschbrot in Form eines Geweihs kreiert. Und der Wildpark Johannismühle wirbt mit Ferienwohnungen und eigenem Wildbret.

Kreis präsentiert sich

Während der gesamten Zeit ist natürlich auch der Landkreis Teltow-Fläming vertreten, der insbesondere auf die Fläming-Skate aufmerksam macht. Dauerhaft anwesend in der Brandenburg-Halle sind an eigenen Ständen die Firmen Jütro, Hohenseefelder Süßmost- und Weinkelterei, das Schloss Diedersdorf und der Tourismusverband Fläming. Dieser sorgt am Samstag, dem 26. Januar für das Bühnenprogramm. Erstmals wird dort die neue Flämingkönigin gekrönt. Mit dabei ist natürlich wieder der Dennewitzer Trachtenverein.

Neben dem Landgasthof Jüterbog nehmen auch die Gaststätten „Zum Löwen“ aus Löwendorf und „Reuner“ aus Zossen und Glashütte am Kochstudio von Pro Agro teil. Die Lienig Wildfruchtverarbeitung präsentiert sich mit ihren Produkten in der Bio-Halle.

Von Hartmut F. Reck

MAZ-Service

Sie suchen noch eine Ferienwohnung in Teltow-Fläming?

Wir haben die Lösung!

Am Donnerstag erhält die kreiseigene Gesellschaft SWFG einen neuen Geschäftsführer. Der Immobilienfachmann Detlef Laubinger aus Ludwigsfelde soll der Veräußerung des Unternehmens vorantreiben.

09.01.2019

Was die Schauspielkunst anbelangt, ist die Konkurrenz in der nahe gelegenen Hauptstadt groß – dabei muss sich Teltow-Fläming keineswegs verstecken. Theatervereine und Laien-Ensembles beleben den Landkreis kulturell.

09.01.2019

Ausnüchtern – aber wo? Nur in der Polizeiinspektion Luckenwalde und sonst nirgendwo im Landkreis Teltow-Fläming gibt es dafür geeignete Zellen. Das ist eine ernüchternde Tatsache.

09.01.2019