Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Lost-Places-Podcast: Jetzt Folge 3 zu Kummersdorf und Sperenberg hören
Lokales Teltow-Fläming

Lost Places in Teltow-Fläming: Podcast zur früheren Heeresversuchsanstalt Kummersdorf sowie Sperenberg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 03.08.2021
Lost-Places-Podcast, Folge 3: Kummersdorf und Sperenberg.
Lost-Places-Podcast, Folge 3: Kummersdorf und Sperenberg. Quelle: Detlev Scheerbarth
Anzeige
Kummersdorf/Sperenberg

Südlich von Berlin liegt der Landkreis Teltow-Fläming. Die Region wurde seit dem 19. Jahrhundert durch das Militär geprägt. Kaiserreich, Nationalsozialismus, sowjetische Besatzung und Kalter Krieg haben ihre Spuren hinterlassen. Spuren, die bis heute sichtbar sind. Die Märkische Allgemeine Zeitung begibt sich mit einem Lost-Places-Projekt zu verlassenen Militärstätten in Wünsdorf, Sperenberg, Kummersdorf und Altes Lager.

Wir erzählen die Geschichten ehemaliger Kasernen, verlassener Bunker und vergessener Truppenübungsplätze und machen uns auf die Suche nach ihrer Zukunft – auch mit einem Podcast von Annika Jensen.

Folge 3: Kummersdorf und Sperenberg

In Folge 3 geht es um die ehemaligen Militärstandorte in Kummersdorf und Sperenberg. Dort haben zwischen 1875 und 1994 Truppen dreier politischer Systeme ihre Waffen getestet. Erst das preußische Militär, dann die Nationalsozialisten und als letztes die Sowjets. Der Förderverein Museum Kummersdorf arbeitet die Geschichte auf und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich. Der Vereinsvorsitzende Ralf Kaim berichtet.

Hier können Sie unsere Podcast-Folge zu Kummersdorf und Sperenberg hören:

Wenn Sie Probleme beim Abspielen des Podcast haben, klicken Sie hier.

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Hinweis: Alle Geschichten aus dem Projekt „Lost Places in Teltow-Fläming“ lesen Sie unter maz-online.de/lostplaces.

Das Projekt der MAZ wurde gefördert durch das Programm „Förderung lokaljournalistischer Angebote in Brandenburg“ der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

Von MAZonline