Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Hotdogs und Burger aus dem Schulbus
Lokales Teltow-Fläming Hotdogs und Burger aus dem Schulbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 31.05.2019
David Bode (M.) mit seinem Team vor dem „Deiner Foodtruck“. Quelle: Gerald Bornschein
Luckenwalde

Ab Anfang Juni werden aus einem originalen US-Schulbus Burger und Hotdogs, dazu Pommes und Salate an verschiedenen Standorten der Region angeboten. Existenzgründer David Bode aus Luckenwalde fährt dann mit seinem „Deiner Foodtruck“ um die Mittagszeit Gewerbegebiete und Märkte im Süden Brandenburgs an. Die Namensidee kam ihm beim Joggen; das Wortspiel setzt sich aus dem amerikanischen „Diner“ und aus „selber machen“ zusammen, denn fertig belegen darf sich jeder Kunde das Mahl ganz nach Wunsch.

Rückkehr nach Luckenwalde

Der 32-jährige Bode kommt ursprünglich aus dem Einzelhandel. Schon während des Abiturs fing Bode als Aushilfe bei Kaufland an, absolvierte später ein duales BWL-Studium mit Schwerpunkt Handel an der Berufsakademie, um dann als Filialleiter beziehungsweise als Verkaufsleiter im Außendienst für Lidl und Kaufland unterwegs zu sein. Für acht Jahre war Berlin sein Lebensmittelpunkt. Inzwischen ist David Bode nach Luckenwalde zurückgekehrt. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Nachdenken über die Selbstständigkeit

Um mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können, entschied er sich 2017 als Controller für Lieferketten bei Rolls Royce in Dahlewitz zu beginnen. Dort stimmte zwar die Work-Life-Balance, doch es fehlte ihm nun die Selbstverwirklichung. Immer gewohnt, Prozesse zu optimieren und Teams zu bilden, kam ihm im April 2018 erstmals der Gedanke an die Selbstständigkeit. Sein Projekt reifte gedanklich und planerisch, bis er im Oktober seine Frau einweihte. Ohne ihre Unterstützung hätte David Bode die Unternehmung nicht gestartet.

Mit Volldampf voran

Doch dann ging es mit Volldampf voran, dank des Development Centers vom Lotsendienst Teltow-Fläming und der Industrie- und Handelskammer Potsdam, Unternehmensberater Volkmar Redlich und der Fahrschule Seidel, bekam das Vorhaben feste Konturen. Finanzielle Rückendeckung bekam David Bode neben der Familie von der VR-Bank Fläming eG; leider wurde eine Förderung durch die KfW abgelehnt.

Unterwegs im Schulbus

Technisches Kernstück des „Deiner Foodtrucks“ ist ein originaler Schulbus Baujahr 2007, der im Bundesstaat New York im Einsatz war und vom Autocenter Ahrensfelde nach Deutschland importiert wurde. Mit seiner bewahrten Patina fiel das Fahrzeug David Bode sofort ins Auge. Die individuellen Gastro-Umbauten beim Spezialisten ProtoKinetic GmbH nahmen zwei Monate in Anspruch. Optimal gelungen ist die logische Anordnung der Arbeitsplätze im Bus.

Erster Einsatz beim Turmfest

Apropos Arbeitsplätze: Derzeit beschäftigt David Bode drei Aushilfen als Minijobber. Sein Ziel ist es jedoch, Voll- und Teilzeitstellen zu schaffen. Er kann sich vorstellen, mehrere Trucks zu unterschiedlichen Themen zu betreiben, und er will auch nicht dauerhaft selbst am Herd stehen. „Ich habe viele Schubladen, die ich aufmachen kann, wenn die Zeit reif ist“, sagt er. Neben dem rollenden Mittagstisch hat er auch die Eventgastronomie auf dem Schirm. Sein erster große Einsatz ist von Donnerstag bis Sonntag beim Luckenwalder Turmfest.

Produkte aus der Region

Nach Möglichkeit bezieht David Bode regionale Produkte und bindet Händler aus dem Umfeld ein. Wichtig ist ihm die handwerkliche Qualität bei einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis. Außerdem legt er Wert auf Nachhaltigkeit, bei „Diner Foodtruck“ gibt es weder Plastik-Besteck und -Geschirr noch Getränke aus Einweg-Flaschen.

Von Gerald Bornschein

Teltow-Fläming Niederer Fläming/Dahme - Frischer Wind im Parlament

Miteinander reden, egal aus welcher Fraktion man stammt, bringt eine Kommune am besten voran. In Niederer Fläming und anderen Dahmer Amtskommunen ist man optimistisch, dass das künftig gelingt.

30.05.2019

Zwei Abgeordnete schickt das kurzfristig angetretene Frauennetzwerk in die Baruther Stadtverordnetenversammlung. Vom eigenen Erfolg sind die Kandidatinnen überrascht. Beim Wahlgewinner LOB kommt es zu einem Generationswechsel.

30.05.2019

Trotz Stimmeneinbußen im Vergleich zur Wahl 2014 bleibt die SPD weiter die stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung Niedergörsdorf. Die Bürgergemeinschaft zieht an der Linken vorbei. Die AfD landet mit zwei Sitzen vor CDU und Grünen.

27.05.2019