Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Kataster wird erstellt: 113 Baulücken in Nuthe-Urstromtal
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Kataster wird erstellt: 113 Baulücken in Nuthe-Urstromtal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 30.08.2019
Diese Fläche in Woltersdorf soll in drei bis vier Baugrundstücke aufgeteilt werden. Die Gemeinde will sie an Bauwillige verkaufen. Quelle: Victoria Barnack
Nuthe-Urstromtal

Die Gemeinde Nuthe-Urstromtal will potenziellen neuen Einwohnern die Suche nach passendem Bauland erleichtern. Seit dem Frühjahr arbeitet ein Architektenbüro am neuen Baulückenkataster (die MAZ berichtete). Inzwischen stehen 113 Baulücken aus den 23 Ortsteilen auf der Liste. Das berichtete Dagmar Schmidt vom Bauamt der Gemeinde.

Eigentümer müssen Veröffentlichung zustimmen

„Um das Baulückenkataster zu veröffentlichen, müssen wir nun wegen des Datenschutzes zunächst die Eigentümer um Zustimmung bitten“, erklärte sie.

Nur wenige der Baulücken sind in kommunaler Hand. Der Großteil gehört Privatleuten. Sie sind weder zum Verkauf noch zur Bebauung verpflichtet, können sich also weigern, ihre Fläche in das Baulückenkataster aufnehmen zu lassen.

Für Berkenbrück wurde extra der Bebauungsplan geändert, damit Häuslebauer ihren Wünschen entsprechend bauen können. Quelle: Margrit Hahn

Es geht aber auch andersherum: Eigentümer von Baulücken, die in den nächsten Wochen nicht von der Verwaltung angeschrieben werden, aber dennoch verkaufen wollen, könnten sich jederzeit freiwillig melden. Dann werden auch ihre freien Grundstücke in das Kataster aufgenommen.

Karte soll alle Baulücken und Details zeigen

Laut Verwaltung gibt es in Nuthe-Urstromtal fast täglich Anfragen von Bauwilligen. Ihnen will man die Suche erleichtern. „Am Ende sollen auch Ortskarten mit dem Baulückenkataster veröffentlicht werden“, sagt Dagmar Schmidt.

Ganz uneigennützig ist das aber auch für die Gemeinde nicht. Mehr Einwohner bedeuten schließlich auch eine höhere Einkommenssteuer und damit mehr Geld für Investitionen in der Gemeindekasse.

Um aus dieser freien Fläche Baugrundstücke machen zu können, muss ein Bebauungsplan erstellt werden. Quelle: Victoria Barnack

Die Kommune will zudem eigene Flächen für Bauwillige zum Verkauf anbieten. Mehrere Baugrundstücke sollen in Woltersdorf am Rande der alten B 101 zwischen Berliner Chaussee und der Nuthe entstehen. „Die Gesamtfläche soll dann in drei bis vier Grundstücke aufgeteilt werden“, berichtet die Bauamtsmitarbeiterin.

Woltersdorf bekommt neuen Bebauungsplan

Die freie Fläche gilt rechtlich allerdings als Außenbereich im Innenbereich. Bevor allerdings im Außenbereich gebaut werden darf, müssen alle Baulücken im Innenbereich geschlossen werden. „Erst danach können wir mit neuen Häusern in die Randbereiche gehen“, erklärte Schmidt.

Mit einem Bebauungsplan für die circa 4000 Quadratmeter große Fläche will die Verwaltung diese Regelung nun umgehen. Etwa 5500 Euro soll der Plan kosten. Der Bauausschuss stimmte dem Vorhaben in dieser Woche zu.

Von Victoria Barnack

Erst vor einem Jahr wurden die langwierigen Bauarbeiten in der Luckenwalder Arndtstraße abgeschlossen. Jetzt ist die Straße schon wieder aufgerissen und gesperrt.

30.08.2019

4089 Erwerbslose waren im August in Teltow-Fläming registriert – mehr als im Juli und als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote stieg leicht von 4,3 auf 4,4 Prozent.

29.08.2019

Ginge es nach Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD), so würde der Luckenwalder Hauptausschuss künftig über Vermögensgeschäfte erst ab 50 000 Euro entscheiden. Doch die Stadtverordneten lehnten mehrheitlich ab.

29.08.2019