Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde 55 Bäume wachsen am Treuenbrietzener Tor
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde 55 Bäume wachsen am Treuenbrietzener Tor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 16.04.2018
55 Bäume pflanzen derzeit Andreas Budich, Daniel Zell und Volker Maaß (v.l.) entlang der Straße Treuenbrietzener Tor.
55 Bäume pflanzen derzeit Andreas Budich, Daniel Zell und Volker Maaß (v.l.) entlang der Straße Treuenbrietzener Tor. Quelle: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Die Straße Treuenbrietzener Tor in Luckenwalde ist nach Beendigung des letzten Bauabschnitts zwischen dem Kreisverkehr Rudolf-Breitscheid-Straße/Schwindsuchtbrücke und der Industriestraße nach langwierigen Tiefbauarbeiten endlich fertiggestellt. Als i-Tüpfelchen wird die Straße nun begrünt – immer abwechselnd: eine Baumreihe auf der einen Seite und dann eine Baumreihe auf der anderen Seite.

Am Donnerstag lieferte die Firma Steinkirchner Landschafts- und Gartenbau aus Lübben die ersten der 50 Ahornbäume („Acer platanoides“) und fünf Kugelkirschen („Prunus eminens“) und begann mit den Pflanzarbeiten. Alle Bäume stammen aus der Baumschule Lorberg aus Tremmen bei Werder/Havel. „Wir legen Wert darauf“, so Michaela Hoffmann, Abteilungsleiterin für Grünflächenplanung in der Luckenwalder Stadtverwaltung, „dass die Bäume in ähnlicher Erde gewachsen sind. Da gibt es fast den selben Sandboden wie hier.“

Sechs Meter hoch und 18 bis 20 Zentimeter dick

Alle Bäume sind etwa sechs Meter hoch und haben einen Stammumfang von 18 bis 20 Zentimetern – gemessen in einer Stammhöhe von einem Meter. Die vorbereitenden Arbeiten hatten schon in der vergangenen Woche begonnen. Denn zunächst galt es, den Pflanzgraben am Straßenrand auszuheben.

Firmenchef Bernd Budich geht davon aus, dass die Pflanzungen und die erste Wässerung voraussichtlich noch heute abgeschlossen werden können. Damit seien die Arbeiten aber noch nicht beendet, erklärt der Landschaftsgärtner, der mit seinem Unternehmen schon mehrere städtische Aufträge umgesetzt hat. So werden in der kommenden Woche die neugepflanzten Bäume an Dreiböcken befestigt, und die Rinde erhält einen Schutzanstrich, damit sie nicht aufreißt. Zudem werden Gießränder angelegt, damit das Wasser bei den durchdringenden Wässerungen nicht woandershin abfließt.

Mehrjährige Straßenbauarbeiten damit abgeschlossen

Das gesamte Auftragsvolumen liegt bei 38 000 Euro. Dazu gehört neben der Anlieferung und Pflanzung der Bäume auch die Fertigstellungspflege sowie die regelmäßige Pflege und Wässerung in den kommenden drei Jahren.

Mit Beendigung dieser Maßnahme sind auch die mehrjährigen Straßenbauarbeiten im gesamten Industriegebiet abgeschlossen.

Von Hartmut F. Reck

Teltow-Fläming Anbau wegen Kitaplatzmangel - Das Eckige kommt ans Runde
16.04.2018
15.04.2018
14.04.2018