Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Auch selbstgebaute Drachen beim Drachenfest
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Auch selbstgebaute Drachen beim Drachenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 27.10.2019
Emma Schöneberg mit Mama und Schwester Lina aus Luckenwalde beim Drachenfest am Samstag. Quelle: Antonia Engel
Luckenwalde

Schmetterlinge, Füchse, Piraten und Schlangen schmückten am Samstagnachmittag den Himmel über der Bergsiedlung Luckenwalde. Dort fand das alljährliche Drachenfest statt. Dabei stiegen über ein dutzend Drachen in den Himmel.

Siedlerverein organisiert die Veranstaltung

Verantwortlich für den Aufwand war der Siedlerverein Bergsiedlung. Eingeführt wurde die Tradition von Hans-Günther Fähnle, dieses Jahr übernahmen jedoch drei engagierte Frauen allein die Organisation: Michaela Nurr, Katja Förster und Doreen Hildebrand.

Drachen am Himmel über Luckenwalde Quelle: Antonia Engel

Vorbereitet waren nicht nur Kuchen und Getränke sondern auch Urkunden – für den schönsten selbstgebastelten Drachen. „Letztes Jahr hatten wir noch: welcher Drache am längsten oben bleibt“ sagte Hildebrand. Doch da der Wind wie auch in diesem Jahr nicht nachließ, war der Preis zu schwer zu vergeben. „Da haben dann natürlich einige Kinder lange Nasen gemacht“ so Hildebrand. Deshalb habe man nicht nur die Wettkampfbedingungen geändert und Trostpreise in Form von Gummibärchen mitgebracht. „Schließlich soll das ja hier ein freundschaftliches Zusammenkommen sein.“

Drachen am Himmel über Luckenwalde Quelle: Antonia Engel

„Angefangen haben wir nur mit den Siedlungskindern“ erzählt Hildebrand. Mittlerweile hat sich das Fest herumgesprochen und Familien aus ganz Luckenwalde treffen sich auf dem Feld. Es gab in diesem Jahr noch einmal mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr. Unter ihnen waren einige wenige, die mit entweder selbst bemalten oder selbstgebastelten Drachen auf dem Feld standen.

Drei selbstgebastelte Drachen von einer Familie

Björn Kerlikofsky war einer von ihnen. Drei selbst gebastelte Drachen hielten er und seine Kinder unter Kontrolle: ein buntes Clownsgesicht, ein weißer Drache mit Herz und eine lange, weiße, imposante Schlange. „Die Schlange fliegt zum ersten Mal“ sagte Kerlikofsky stolz, der Clown habe schon ein bisschen mehr Flugerfahrung. Die Überflieger werden ganz klassisch von Holzlatten und Holzleim zusammengehalten, denn das Drachenbaubuch, an das sich Kerlikofsky hält ist schon etwas älter: „Anfang der 90er Jahre, da kannte man die Glasfaser noch nicht“ lachte er. Jedes Jahr einen neuen Drachen bauen sei sein Motto, und so bastelt er sich von vorn bis hinten durch das Buch durch.

Björn Kerlikofski und Familie mit ihren selbstgebastelten Drachen Quelle: Antonia Engel

Der starke Wind wird jedoch zwei der Drachen zum Verhängnis: die Schnur reißt und sie segeln davon Richtung Wald. Sofort wird ein Suchtrupp losgeschickt, in der Hoffnung die Drachen zu finden – einen Preis für die Arbeit erhält Kerlikofsky trotzdem und dank der Gummibärchen erholen sich auch die Kindern wieder von dem Schreck.

Von Antonia Engel

Halloween wirft seine Schatten voraus – in der Walkmühle in Woltersdorf war bereits am Wochenende Hexenfest angesagt. Es gab unter anderem einen Hexentanz und eine Feuershow.

27.10.2019

Eine Autofahrt unter Drogen war am Sonnabendmorgen für einen 30-jährigen Audi-Fahrer in Luckenwalde beendet. Polizisten zogen den Mann nach einem Test aus dem Verkehr.

27.10.2019

Zwar hat sich die Kitaplatzsituation in Luckenwalde leicht entspannt, die Stadt unterstützt dennoch die Pläne des Vereins „Menschenskinder“ für eine Elterninitiativ-Kita mit 25 Plätzen.

27.10.2019