Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Kreisverwaltung schränkt Sprechzeiten ein
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Kreisverwaltung schränkt Sprechzeiten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 05.07.2019
Sprechzeiten ohne vorherige Absprache gibt es ab sofort nur noch dienstags und donnerstags. Quelle: Kreisverwaltung TF
Luckenwalde

Die Kreisverwaltung in Luckenwalde wird ihre Öffnungszeiten für Bürger ab der nächsten Woche stark einschränken. Wie die Verwaltung mitteilte, entfallen die generellen Sprechstunden montags und freitags. Termine mit den Mitarbeitern im Kreishaus gibt es an diesen Tagen dann nur noch nach vorheriger Vereinbarung.

Der Grund: Viele Mitarbeiter und Bürger sind im Urlaub

Normalerweise bietet das Kreishaus von Montag bis Freitag täglich ab 9 Uhr Sprechzeiten an. Davon ausgenommen war schon seit langer Zeit der Mittwoch.

Dass die Mitarbeiter der Verwaltung nun auch am ersten und letzten Tag unter der Woche nur noch nach Terminabsprache für die Anliegen der Bürger bereit stehen, hat mehrere Gründe. „Die Öffnungszeiten wurden verändert, weil in der Ferien- und Urlaubszeit erfahrungsgemäß weniger Menschen als sonst die Kreisverwaltung ohne vorherige Terminvereinbarung aufsuchen“, heißt es aus der Pressestelle. Schließlich verabschieden sich auch viele Bürger in dieser Zeit in den Sommerurlaub.

Vom 8. Juli bis 19. August gelten folgende Öffnungszeiten:

Montag: nach Vereinbarung

Dienstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr

Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr

Freitag: nach Vereinbarung

Gleichzeitig herrschen im Kreishaus inzwischen fast das ganze Jahr über Engpässe beim Personal. Zum Jahresende 2018 waren insgesamt 64,67 Vollzeitstellen unbesetzt. Das entspricht bei insgesamt 848,57 Vollzeiteinheiten einer Quote von 93 Prozent.

„Besonders schwierig ist es, geeignetes Personal in den technischen und sozialpädagogischen Berufen, im IT-Service und bei Fachärzten zu finden“, erklärte Landrätin Kornelia Wehlan (Linke) zum Jahreswechsel gegenüber der MAZ. Gleiches gelte für befristete Stellenbesetzungen infolge von Mutterschaft und Elternzeit.

Die Personalengpässe verstärken sich aktuell während der Ferien- und Urlaubszeit noch einmal deutlich.

Temperaturen über 30 Grad verschärften die Situation

Kommen Rekordtemperaturen wie in der vergangenen Woche von über 30 Grad hinzu, verschärft sich die Situation. Denn weder im Haupthaus der Kreisverwaltung noch in den Außenstellen sind alle Büros vollklimatisiert. Die Verwaltung will den Besuchern und ihren eigenen Beschäftigten solch hohe Temperaturen nicht länger aussetzen als unbedingt nötig.

Die Einschränkung gilt allerdings nur bis zum 19. August. Danach sollen die Sprechzeiten wieder wie gewohnt stattfinden, also auch am Montag und Freitag.

Terminabsprachen sind immer per Telefon möglich

In der Zwischenzeit müssen sich Bürger auf die Sprechzeiten am Dienstag (9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr) und am Donnerstag (9 bis 12 Uhr und 13 bis 17.30 Uhr) beschränken.

Individuelle Terminabsprachen seien aber weiterhin jederzeit telefonisch möglich, erklärt die Verwaltung. Sei es wegen einer Baugenehmigung oder bei Fragen zum Elterngeld: Wer ein Anliegen hat, kann sich mit dem zuständigen Ansprechpartner im Kreishaus verabreden. Unberührt von den eingeschränkten Sprechzeiten im Juli und August sind übrigens die Kfz-Zulassungsstellen.

Von Victoria Barnack

Am Dienstag wurde das etwa drei Monate alte Tier im Hüfnerweg in Luckenwalde entdeckt. Momentan ist es im Tierheim des Tierschutzvereins Luckenwalde/Jüterbog untergebracht.

08.07.2019

Ein neuer Ausschuss wäre ein „zahnloser Tiger“, sagt Danny Eichelbaum (CDU) und fordert einen Löschhubschrauber. Die AfD will lieber mehr Feuerwehrautos. Doch in einer Sache sind sich die Parteien in Teltow-Fläming einig.

08.07.2019

Lange haben Lauf-Enthusiasten eine Tartanbahn im Luckenwalder Seelenbinder-Stadion herbeigesehnt. Wenn die Finanzierung von insgesamt 800.000 Euro steht, soll der Bau noch im Sommer starten.

04.07.2019