Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Heike Rosendahl leitet jetzt die Bibliothek
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Heike Rosendahl leitet jetzt die Bibliothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 03.01.2019
Heike Rosendahl ist seit dem 2. Januar neue Leiterin der Stadtbibliothek Luckenwalde. 
Heike Rosendahl ist seit dem 2. Januar neue Leiterin der Stadtbibliothek Luckenwalde.  Quelle: foto: Hartmut F. Reck
Anzeige
Luckenwalde

Seit Mittwoch nimmt in Luckenwalde eine neue Bibliotheksleiterin das Heft in die Hand. Es ist die 48-jährige Heike Rosendahl, die ab nun die Bibliothek im Bahnhof leitet. Sie hat vorher mehr als 20 Jahre lang in der Stadtbibliothek Falkensee gearbeitet und war dort stellvertretende Leiterin.

Ihre Vorgängerin Elka Freudenberger ist nach 40 Jahren in der Luckenwalder Bücherei in den Ruhestand getreten. 35 Jahre lang war sie Leiterin der Bibliothek, zehn Jahre lang hat sie diese im ehemaligen Bahnhofsgebäude neu aufgebaut und zu einem Ort der Begegnung gemacht.

Wohlfühlcharakter ist notwendig

Genau das schätzt ihre Nachfolgerin an diesem Haus: „Bibliotheken sollen einen großen Aufenthalts- und Wohlfühlcharakter haben“, sagt Heike Rosendahl. Natürlich gehe es um die Ausleihe von Büchern und anderen Medien, aber eben auch darum, dort eine angenehme Zeit zu verbringen.

Dafür biete der ehemalige Bahnhof mit seinem futuristischen Anbau der Kinderbibliothek geradezu ideale Voraussetzungen, schwärmt die neue Leiterin. Sie kann sich noch gut daran erinnern, dass sie zur Eröffnung 2008 als interessierte Fachfrau nach Luckenwalde gekommen war, um sich hier einmal umzuschauen.

Studierte Bibliotheksmanagerin

Die ausgebildete Bibliotheksfacharbeiterin stammt aus Dallgow. Nach der Erziehungszeit für ihre zwei Kinder war sie als Schulsozialarbeiterin tätig, bis sie 1997 in der Bibliothek von Falkensee begann. Von 2008 bis 2012 absolvierte sie ein Fernstudium als Bibliotheksmanagerin und schloss es mit einem Bachelor ab. Vor zwei Jahren ist sie mit ihrem Lebenspartner nach Langerwisch gezogen und fand, dass es nun ein guter Zeitpunkt wäre, eine neue Herausforderung zu suchen. Da kam die Stellenausschreibung aus Luckenwalde genau zum richtigen Zeitpunkt.

Lesen und Laufen

Als Leseratte bevorzugt sie das gebundene Buch aus Papier, scheut aber im Urlaub nicht vor dem E-Book zurück, weil dies viel praktischer ist. Neben Krimis liest sie am liebsten Erfahrungsberichte sowie Sport- und Ernährungsliteratur. „Das ist mein Thema“, meint die sportliche Frau, die regelmäßig joggt und in Falkensee sogar ein Bibliotheks-Läufer-Team ins Leben gerufen hat.

Herzlicher Empfang

Ob sie das in Luckenwalde wiederholen wird, weiß sie noch nicht. Erst einmal befasst sie sich mit der Geschichte der Stadt, ihrem kulturellen Angebot und mit der Erstellung eines Veranstaltungsplans für 2019. Alles umzukrempeln und neue Strukturen zu schaffen, beabsichtigt die neue Leiterin nicht. Erst gehe es darum, das Team und die Strukturen der Bibliothek besser kennenzulernen. Bereits im Dezember hatte sie die Gelegenheit, sich an vier Tagen von ihrer Vorgängerin einführen zu lassen. Insofern habe sie nicht als Unbekannte hier angefangen und wurde herzlich empfangen, berichtet sie erfreut.

Von Hartmut F. Reck

01.01.2019
31.12.2018