Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Motto Klimaschutz: Kreis bereitet Neujahrsempfang vor
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Motto Klimaschutz: Kreis bereitet Neujahrsempfang vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 28.08.2019
Traditionell werden bis zu 600 Gäste beim Neujahrsempfang des Landkreises Teltow-Fläming erwartet. Quelle: Peter Degener
Luckenwalde

Es ist inzwischen zur Tradition geworden, dass der Landkreis im Januar mit mehreren hundert Gästen den Start des neuen Jahres feiert. Seit 1997 steht jeder Neujahrsempfang unter einem bestimmten Motto. Für 2020 hat sich die Verwaltung den Klimaschutz vorgenommen.

„Eine gute Möglichkeit, viele andere wichtige Themen damit zu verbinden“, erklärt Landrätin Kornelia Wehlan (Linke). Abfall- und Wasserwirtschaft, Sanierungen von Schulen, Tourismus und Mobilität: Viele Themen, über die Bürger und Kreistagsabgeordnete täglich diskutieren, lassen sich unter dem Aspekt ihrer Nachhaltigkeit betrachten.

AfD: „Klimawandel wissenschaftlich nicht ausreichend belegt“

Nicht gänzlich ohne Diskussion ging das auch sonst heiß diskutierte Thema am Montag durch den Kreisausschuss. Die AfD lehnte den Beschluss komplett ab. Das Thema sei „ideologisch und parteipolitisch“ zu stark besetzt, bemängelte Hans-Stefan Edler.

„Viele Leute halten Maßnahmen gegen den Klimawandel für überflüssig, weil er wissenschaftlich nicht ausreichend belegt ist“, so Edler. Die AfD ist aber auch in Teltow-Fläming die einzige Partei, die den menschengemachten Klimawandel nicht anerkennen will – alle anderen stimmten dem Motto zu.

SPD will Empfang woanders feiern

Nur einen Verbesserungsvorschlag gab es zu dem Thema von der SPD. Den Neujahrsempfang solle man unter diesem Motto in einem der Gymnasien im Landkreis feiern. „Immerhin haben uns die Schüler bei diesem Thema an die Nase gefasst“, sagte Detlef Schlüpen, „ihnen sollten wir antworten mit dem Signal: Ja wir kommen zu euch.“

Schlüpens Vorschlag erhielt von der Landrätin schnell eine Absage. Schon aus logistischen Gründen sei das knapp vier Monate vor der Veranstaltung nicht mehr machbar. Auch der Neujahrsempfang 2020 wird also wieder im Kreishaus gefeiert. Für die Folgejahre will man in der Verwaltung aber prüfen, ob ein Ortswechsel erstmals seit der Einweihung des Kreishauses in Luckenwalde im Jahr 2000 machbar ist.

Um schon 2020 die aktiven Schüler ausreichend zu wertschätzen, schlug sie die Gästeliste vor. „Die Fraktionen können wie in jedem Jahr wieder darauf einwirken, welche Gäste eingeladen werden“, so Wehlan.

Von Victoria Barnack

Im Kreisausschuss sind sich die Parteien einig: Das Land soll einen eigenen Löschflieger anschaffen. Was den von der AfD geforderten Sonderausschuss im Kreis betrifft, herrscht weniger Einigkeit unter den Politikern.

27.08.2019

Das bislang verwilderte ehemalige Gaswerksgelände in Luckenwalde auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern wird jetzt umgestaltet. Geplant sind ein Parkplatz und eine große Grünfläche mit Erlebnispunkten.

27.08.2019

Bislang waren die Fahrräder der Luckenwalder Radballer in einer morschen Baracke untergebracht. Jetzt wird im Seelenbinder-Stadion ein neues Gerätelager gebaut – ein Wunsch aus dem Bürgerhaushalt.

26.08.2019