Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Mandalas von Senioren
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Mandalas von Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 31.12.2018
Petra Toko (l.) bedankt sich während der Ausstellungseröffnung bei Melanie Harm für die Projektbegleitung. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

 Eine neue Ausstellung ist im Senioren-Nachbarschaftsheim in Luckenwalde zu sehen. Das Netzwerk Demenz Teltow-Fläming zeigt gemeinsam mit ambulanten und stationären Senioreneinrichtungen die Ausstellung „Die Magie der Mitte“. Während sonst Künstler der Region ihre Werke im Verwaltungsgebäude präsentierten, sind es dieses Mal Bewohner vom Haus Else, vom Seniorenwohnen, von der Riedstraße und der Seniorenhilfe, die Mandalas gemalt haben. „Es ging darum, ein Projekt und eine sinnvolle Beschäftigung für alle zu finden“, sagte Petra Toko, Heimleiterin und Vorsitzende des Vereins des Senioren-Nachbarschaftsheimes.

Zehn Einrichtungen beteiligten sich

Insgesamt zehn Einrichtungen aus dem Landkreis Teltow-Fläming haben sich beteiligt. Es gibt Einzelwerke, doch die meisten Bilder sind in Gemeinschaftsarbeit entstanden. Gemalt wurde von September bis Dezember.

Blick in einen Flur des Seniorenheims Zum Freibad, in dem die Mandalas hängen. Quelle: Margrit Hahn

Petra Toko freut sich, dass endlich wieder Kunst an den Wänden hängt, denn in den vergangenen Wochen waren die Wände leer. In Luckenwalde sind jetzt 13 Arbeiten zu sehen. „Das ist jetzt hier nur eine Teilausstellung“, erläuterte die Heimleiterin. Im kommenden Jahr soll es eine weitere Teilausstellung in Jüterbog geben und dann auch noch weitere in Saalow und Zossen.

Geplant ist aber auch eine Gesamtausstellung mit allen Werken. Diese soll im Rahmen der Seniorenwoche im kommenden Jahr im Kreishaus in Luckenwalde eröffnet werden. „Sie haben akribisch und sehr konzentriert gemalt“, lobte Tooko bei der Ausstellungseröffnung. Sie betonte, dass es sich bei der Mandalamalerei nicht um „Kinderkram“ handele, sondern dass diese Malerei schon vor mehr als 3000 Jahren geübt wurde und deren Anfänge noch deutlich weiter zurückliegen. Mandala-Malerei soll zur Ruhe und Geschlossenheit führen“, fügte sie hinzu.

Größeres Publikum im Kreishaus

Petra Toko bedankte sich vor allem bei Melanie Harm, der Koordinatorin vom Netzwerk Demenz Teltow-Fläming. Sie hatte das Projekt begleitet. Antje Bauroth, Behinderten- und Seniorenbeauftragte des Landkreises, bedankte sich für die schönen Arbeiten. „Es war sicher nicht einfach, sich auf ein Motiv und auf die Farben zu einigen“, sagte Antje Bauroth. Bei den Mandalas wurde nicht vorgegeben, wie ein Bild auszusehen hat. Das hätten die Senioren selbst entschieden. „Wenn die Ausstellung im nächsten Jahr im Kreishaus zu sehen ist, kann sie einem noch größeren Publikum zugänglich gemacht werden“, sagte Antje Bauroth.

Von Margrit Hahn

Zu einem Blutspende-Sondertermin im DRK-Haus Luckenwalde kamen am Sonntag 115 Menschen. Die große Bereitschaft der Bürger freute die Mitarbeiter. Acht Spender waren zum ersten Mal dabei.

30.12.2018

Am ersten Weihnachtsfeiertag wurde im Luckenwalder Tierpark ein Alpakafohlen geboren. Noch steht es ein wenig wacklig auf den Beinen aber die Mutter behütet es gut.

01.01.2019
Brandenburg Warnung vor wirtschaftlicher Schieflage - So steht es um Brandenburgs Krankenhäuser

Das Luckenwalder Krankenhaus ist pleite. So etwas kommt äußerst selten vor. Die Landeskrankenhausgesellschaft spricht von einem Einzelfall. Doch auch andere Kliniken in Brandenburg schreiben rote Zahlen. Und die Probleme könnten sich zuspitzen, warnen Experten.

31.12.2018