Luckenwalde: Duotone in Yves kleine Kneipe
Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Livemusik in der Gartenanlage
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde

Luckenwalde: Duotone in Yves kleine Kneipe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 28.06.2020
Viel Applaus für Duotone in „Yves Kleine Kneipe“. Quelle: Katja Schubert
Anzeige
Luckenwalde

Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Sommerkonzert“ lud das Luckenwalder Gartenlokal „Yves kleine Kneipe“ am Samstagabend rund 70 Gäste zu einem entspannten Abend mit Live-Musik ein. Für die musikalische Untermalung des Abends sorgten die Berliner Musiker Duotone und DJ Ingo.

In Strandliegen oder an großen Biertischen tummelten sich die Gäste des Restaurants, das erst im Juli letzten Jahres Eröffnung gefeiert hatte. Ausgestattet mit bunten Cocktails, frisch gezapftem Bier oder saftigem Grillfleisch kam nach und nach bei den Besuchern die lang ersehnte Sommerstimmung auf, die durch die coronabedingten Einschränkungen lange Zeit einen Dämpfer erlitt. „Wir waren seit März sozusagen eingesperrt, da haben wir heute einfach die Gelegenheit genutzt und freuen uns über diese Gute-Laune-Musik und die Gemeinschaft“, meint der Luckenwalder Uwe Pintsch.

Anzeige

Bunte Mischung populärer Songs

Neben dem Spaß ist es ihm auch wichtig, regionale Künstler unterstützen zu können, die finanziell unter der langen Kulturpause gelitten hätten: „Wir wollen hier einfach nur Lebensqualität genießen.“

Dank einer illustren Mischung aus Jazz-, Pop-, Gospel- und Musical-Hits, die Duotone alias Bernard J. Butler und Florian Korty mit einer großen Portion Charme zum Besten gaben, kamen die Besucher gänzlich auf ihre Kosten. Titel wie „Downtown“ oder „Schuld war nur der Bossa Nova“ wurden enthusiastisch mitgesungen, die Feier ging bis in die späten Abendstunden.

Das Konzert zog Neugierige an

Das kleine Konzert inmitten der Kleingartensparte „Erholung“ sorgte für Aufsehen, regelmäßig liefen Neugierige an der provisorischen Restaurantgrenze vorbei. „Wir hätten noch mehr Gäste einlassen können, doch wir dachten uns, dass 70 reichen. Die Veranstaltung kam trotz kaum Werbung sehr gut an, generell sind wir mit unserer netten Stammkundschaft sehr zufrieden“, erzählte der Inhaber Yves Lasdinat. Mittlerweile habe „Yves kleine Kneipe“ wieder seinen normalen Betrieb von Mittwoch bis Sonntag aufgenommen, so Lasdinat. „Durch die Corona-Zeit mussten wir so lange schließen; mit diesem Event wollen wir den Leuten wieder Mut machen, in Restaurants und öffentliche Plätze zu gehen.“

Von Katja Schubert