Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Es fließt wieder Strom im alten E-Werk
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Es fließt wieder Strom im alten E-Werk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 10.09.2019
Das E-Werk in Luckenwalde ist am Sonnabend für Besucher geöffnet. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Lange haben der Künstler Pablo Wendel und seine Mitstreiter auf diesen Tag hin gefiebert. Das alte Luckenwalder E-Werk wurde wieder zum Leben erweckt und zeigt neue Wege der Energieerzeugung auf. Am 14. September ist es soweit, dann öffnet das E-Werk seine Türen als Kunststrom-Kraftwerk und Kunstzentrum.

Das Kraftwerk wird wieder eingeschaltet und es wird Kunststrom produziert. Zudem können sich die Besucher auf ein internationales und interdisziplinäres Programm zeitgenössischer Kunst freuen. Das Eröffnungsprogramm „Kunststrom“ des E-Werks konzentriert sich auf Energie, Utopie und Produktion und bringt elf internationale Künstler auf dem 10 000 Quadratmeter großen Gelände des E-Werks und dem benachbarten Stadtbad zusammen. Eingeladen sind alle, die einen Blick hinter die Kulissen des alten Werks in der Rudolf-Breitscheid-Straße werfen wollen.

Pablo Wendel hofft auf viele Besucher, vor allem auf jene, die einmal in diesem Werk gearbeitet haben. „Ab dem 14. September wird der gemeinnützige Stromanbieter Performance Electrics gGmbH im E-Werk Energie produzieren und das ehemalige Kohlekraftwerk an diesem Tag nach 30 Jahren wieder ans Netz bringen“, berichtet der Wahl-Luckenwalder. Darüber hinaus stellt das E-Werk als Kunstzentrum sein erstes Programm für zeitgenössische Kunst mit internationalen Auftragsarbeiten, Ausstellungen und Performances vor.

Pablo Wendel und Helen Turner wünschen sich viele Besucher. Quelle: Margrit Hahn

An diesem Abend präsentiert das E-Werk Luckenwalde die „Power Night“, ein internationales Performance-Programm kuratiert von Block Universe aus London mit den Künstlern Nina Beier, Cecilia Bengolea, Charismatic Megafauna, Marikscrycrycry, Fernanda Munõz Newsome, Performance Electrics, Rowdy SS (ehemals als Rowdy Superstar bekannt) und Nora Turato.

Feierliche Eröffnung

Um 16 Uhr wird eine Ausstellung von Lucy Joyce eröffnet. Um 16.30 folgt dann die feierliche Eröffnung durch Staatssekretärin Ulrike Gutheil, Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD), Futurologist Harald Welzer und den künstlerische Leitern des E-Werks Pablo Wendel und Helen Turner. Ab Mitternacht wird eine Aftershow-Party veranstaltet.

Von Margrit Hahn

Die Fraktion LÖS/Grüne der Luckenwalder Stadtverordneten will, dass die Zustimmung zu großen Bauvorhaben zunächst über den Tisch der Stadtverordneten geht. Doch die meisten Volksvertreter lehnen ab.

09.09.2019

Er lebte in Luckenwalde, Hohenkirchen und viele Jahrzehnte in Falkensee. Nun wurde der Falkenseer Kunstmaler Rudi Lehmann in seinem einstigen Wohnort Hohenkirchen geehrt.

09.09.2019

Seit drei Jahren arbeitet der Regisseur James Griffin mit Kindern aus Nuthe-Urstromtal an Filmen. Nun wurden sie beim Fahrrad-Filmfestival in Luckenwalde gezeigt.

08.09.2019