Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Luckenwalde: Mann mit Messerstich am Hals verletzt
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde

Luckenwalde: Mann mit Messerstich am Hals verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 30.06.2020
Quelle: .Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Luckenwalde

Ein Mann ist am Montagabend in Luckenwalde offenbar von einem Bekannten mit einem Messer in den Hals gestochen und dabei erheblich verletzt worden.

Ein Nachbar des 38-Jährigen, der in einem Mehrfamilienhaus im Birkenweg in Luckenwalde lebt, hatte gegen 19 Uhr die Polizei angerufen, weil der 38-Jährige mit einer stark blutenden Halswunde vor seiner Tür stand. Der offensichtlich betrunkene Mann gab dabei an, durch einen Bekannten mit einem Messer verletzt worden zu sein.

Anzeige

Polizei und Rettungsdienst waren schnell vor Ort

Der Rettungsdienst und die Polizei waren nur wenig später am Ort des Geschehens. Die Sanitäter behandelten den Verletzten, die Polizisten befragten ihn nach dem Täter und den Ursachen.

Der vom dem 38-Jährigen als tatverdächtig benannte Mann (55) konnte an seinem Wohnort in Luckenwalde angetroffen werden, berichtete die Polizei . Er wurde vorläufig festgenommen. Auch er war erheblich alkoholisiert.

Beschuldigter in Fachklinik eingeliefert

Die wegen des Alkoholisierungsgrades des mutmaßlichen Täters bislang möglichen Befragungen erbrachten nach Angaben der Polizei vom Dienstag keine genauen Hinweise auf den Ablauf und ein Motiv der Tat.

Die Staatsanwaltschaft stufte sie zunächst als versuchtes Tötungsdelikt, später als gefährliche Körperverletzung ein.

Der Beschuldigte wurde zur Behandlung seiner Suchterkrankung noch am Dienstag in eine Fachklinik eingeliefert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Hintergrund der Tat werden derweil fortgeführt.

Von MAZonline