Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Preis zu hoch – Attacke gegen Verkäufer
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Preis zu hoch – Attacke gegen Verkäufer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 02.07.2018
Ein Kunde in Luckenwalde wurde gewalttätig. Quelle: dpa
Luckenwalde

Aus Wut über einen seiner Ansicht nach zu hohen Preis ging ein junge Mann auf einen älteren Geschäftsmann in Luckenwalde los. Ein Zeuge konnte Schlimmeres verhindern.

Preis für Reparatur zu hoch

Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein 28-jähriger Mann hatte ein Ladengeschäft in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Luckenwalde aufgesucht, um etwas reparieren zu lassen. Als er den Preis für die Reparatur hörte, regte er sich auf und begann, einen 66-jährigen Mitarbeiter zu beschimpfen.

Kaffeebecher gegen Möbel geworfen

Aus Wut warf der Kunde sogar einen Kaffeebecher gegen das Mobiliar. Als der Mitarbeiter den Kunden daraufhin des Geschäftes verwies, stürmte der junge Mann mit erhobenen Händen auf den Älteren zu. Nur durch das schnelle Eingreifen eines 35-jährigen Zeugen konnte der Angriff verhindert werden.

Polizei nahm Strafanzeige auf

Der 28-Jährige verließ das Geschäft. Die Polizei konnte ihn aber im Nahbereich antreffen, wo seine Identität geklärt werden konnte. Es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der versuchten Körperverletzung aufgenommen.

Von MAZonline

Mit neuem Selbstvertrauen präsentiert der 1. LSC seine Teams für die anstehende Saison in der Regional- und Oberliga der Ringer. Grund dafür sind Erfolge der jüngsten Zeit. Diese hatten auch einen positiven Effekt auf die Kaderzusammenstellung für die Mannschaftskämpfe.

01.07.2018

Durch die Luckenwalder Lämmergasse sollen künftig Busse fahren. Daher wird sie saniert – und ist ab Montag gesperrt.

01.07.2018

In Luckenwalde hat sich eine Umweltgruppe gebildet. Sie wächst und gedeiht stetig, so wie deren Mitglieder sich die heimisch Natur wünschen: vielfältig, insektenfreundlich und alles etwas wilder.

30.06.2018