Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Altes Stadtbad wird repariert
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Altes Stadtbad wird repariert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 05.09.2019
. Vor-Ort-Termin in zwölf Metern Höhe – am denkmalgeschützten alten Stadtbad erfolgen derzeit Sicherungsarbeiten. Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Zwar wird das denkmalgeschützte alte Stadtbad in Luckenwalde zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag nicht geöffnet sein, dennoch wird es derzeit aufwendig gesichert und auf Vordermann gebracht. Das 90 Jahre alte Gebäude ist bis zum Dach eingerüstet. Zu einem Vor-Ort-Termin trafen sich die Verantwortlichen am Donnerstag in zwölf Metern Höhe auf dem Dach.

Blick zum gegenüberliegenden alten E-Werk. Quelle: Elinor Wenke

„Wir haben gemeinsam mit der Unteren Denkmalschutzbehörde die Sicherungsmaßnahmen schon lange auf dem Plan“, sagt Torsten Dutschke vom Stadtplanungsamt. Das Gebäude gehört zum Sanierungsgebiet „Auf dem Sande“ und soll aus städtebaulicher und denkmalpflegerischer Sicht erhalten und gesichert werden. Am 1. Januar 1994 war das große Schwimmbecken trockengelegt worden.

Das ehemalige Stadtbad ist eingerüstet. Quelle: Elinor Wenke

„Aus dem Förderprogramm ,Städtebaulicher Denkmalschutz’ gab es 400.000 Euro, von denen die Stadt nur zehn Prozent als Eigenanteil leisten muss“, erklärt Jens Trommeshauser vom Sanierungsträger BIG Städtebau. Unter der Regie von Architekt Matthias Reckers wurde eine Prioritätenliste der Sicherungsmaßnahmen aufgestellt. Für die Zeit der Baumaßnahmen übernimmt die Stadt von der Luba GmbH als Eigentümer die Rolle des Bauherrn.

Innenansicht des trockengelegten Stadtbades. Quelle: Elinor Wenke

„Es ist keine Restaurierung oder Gesamtsanierung“, betont Matthias Reckers ausdrücklich, „wir retten das Denkmal nur vor dem weiteren Verfall. Es kann dann die nächsten 20 Jahre stehen, ohne weiteren Schaden zu nehmen.“ Der größte Feind der Bausubstanz ist die Feuchtigkeit. Deshalb sollen das Dach und die Fenster abgedichtet, Stürze feuerverzinkt saniert und Fugen repariert werden.

Neues Foliendach

Das marode Dach soll als neues Foliendach hergestellt werden. „Es zeigt das Erscheinungsbild wie ein Bitumendach, ist aber langlebig und geschmeidig“, sagt Reckers. Bauleiter Mario Bayer von Dachbau Schaldach und Schröter erklärt: „Es wird nicht mit offener Flamme verschweißt, sondern mit heißer Luft. Dadurch wird die Brandgefahr minimiert.“

Die Glasbausteine in der Fassade, die irgendwann zu DDR-Zeiten eingebaut wurden, müssen aus finanziellen Gründen vorerst bleiben. Aber die Verglasung im Satteldach soll nach historischem Vorbild erneuert werden. „Aus alten Unterlagen geht hervor, dass es damals Fenster mit rotem Rahmen waren“, sagt Ina-Christin Wilke von der Denkmalschutzbehörde, „sie sollen in Rot wieder hergestellt werden.“

Sicherungsarbeiten am denkmalgeschützten alten Stadtbad in Luckenwalde. Quelle: Elinor Wenke

Die Sicherungsarbeiten erfolgen in zwei Bauabschnitten. Der erste soll Ende Oktober abgeschlossen sein. Dann wird weiter eingerüstet in Richtung des alten E-Werkes. „Bis Weihnachten fällt die Rüstung“, schätzt Reckers ein.

„In Korrespondenz mit dem denkmalgeschützten E-Werk ist dieses Stadtbad für Luckenwalde sehr wichtig“, sagt Ina-Christin Wilke. Und Luba-Geschäftsführer Jörg Kräker freut sich: „Am 14. September wird das E-Werk wieder eröffnet, da kommen internationale Besucher. Zwar ist das Stadtbad dann eine Baustelle, aber es wird immerhin als Denkmal aufgewertet.“

Von Elinor Wenke

Früher galt er als Schädling und wurde bekämpft. Jetzt ist der Heldbock-Käfer vom Aussterben bedroht und streng geschützt. Biologen haben in den Wäldern Teltow-Flämings große Kolonien entdeckt. Die größten Bestände in Deutschland!

05.09.2019

Die Wiese im Färberweg in Luckenwalde soll einer Eigenheimsiedlung weichen. Die Anwohner sind nicht generell gegen Bebauung, wünschen sich aber, dass ein Großteil der Bäume und Büsche erhalten bleibt.

04.09.2019

Mehr Veranstaltungen an einem Wochenende gehen fast nicht: Von Biermeile über Flohmarkt bis zum Skaterfest gibt es in der Luckenwalder Innenstadt Unterhaltung pur. Die Initiatoren hoffen auf Synergieeffekte.

04.09.2019