Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Polizei warnt vor Einbrechern und Trickbetrügern
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Polizei warnt vor Einbrechern und Trickbetrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 29.10.2019
Sparkassen-Geschäftsstellenleiter Ronny Thoms (r.) im Gespräch mit Olaf Lehnardt (l.) und Hartmut Preuß von der Polizeiinspektion Luckenwalde. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse hat in Luckenwalde erstmals ihre Kunden zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Es ging um Sicherheit und altersgerechten Umbau von Wohneigentum. Mehr als 60 Interessierte ließen sich von Olaf Lehnhardt und Hartmut Preuß von der Polizeiinspektion Teltow-Fläming Hinweise zur Vermeidung von Trickdiebstählen und Betrug geben. „Wer sich ein Haus bauen lässt, denkt in den seltensten Fällen daran, Fenster und Türen vor Einbrüchen zu schützen“, sagte Olaf Lehnhardt, Sachgebietsleiter Prävention. Seit Jahren bietet er Vor-Ort-Termine an, um Sicherheitslücken aufzuspüren. „Ich kann Ihnen zeigen, wie man ein angekipptes Fenster im Obergeschoss mühelos öffnet“, so Lehnhardt.

Türen sollen verschlossen sein

Die Diebe müssten für ihre Einbrüche seiner Ansicht nach kaum Werkzeug mitbringen, denn meist finden sie in unverschlossenen Garagen und Schuppen ausreichend Gegenstände, um Türen oder Fenster zur Wohnung zu öffnen und so hineinzugelangen. Er warnt davor, sofort die Tür zu öffnen, wenn jemand klingelt. Türen und Tore sollten tagsüber verschlossen sein, selbst wenn man zu Hause ist. Bewegungsmelder sind so hoch anzubringen, dass sie nicht zu manipulieren sind.

Keine Haustürgeschäfte

Haustüren sollten, so der Polizist, grundsätzlich zweimal verschlossen werden. Olaf Lehnhardt warnt davor, Alarmanlagen an der Haustür zu kaufen. Aufdringliche Verkäufer seien nun auch in Trebbin angekommen. In Mahlow und Blankenfelde würden inzwischen längst nicht nur Polizeifahrzeuge, sondern auch zivile Fahrzeuge unterwegs sein, um die Täter zu fassen. „Wir sind auf die Hinweise der Bürger angewiesen“, sagte Lehnhardt. Wenn beobachtet wird, dass jemand längere Zeit ein Haus im Visier hat oder sogar fotografiert, sollte man sich nicht scheuen, die Polizei zu rufen.

Fahrräder codieren lassen

Bei der Aufbewahrung von Wertsachen sollte ein Schließfach bei der Bank einem privaten Tresor im Haus vorgezogen werden. Auf jeden Fall sollte darauf verzichtet werden, eine größere Menge Bargeld im Haus zu haben. Der Polizist empfiehlt, Wertgegenstände zu fotografieren. Aus Erfahrung weiß er, dass nach einem Diebstahl viele ihre Schmuckstücke nur sehr ungenau beschreiben können. Ein Vorteil sei es, Schmuck gravieren zu lassen. Auch Fahrräder sollten fotografiert und codiert sein.

Von Margrit Hahn

Wolfgang Bohmann hat mit Unterstützung einiger Vereinsmitglied eine neue Chronik zur Bergsiedlung in Luckenwalde und des Siedlervereins erstellt. Die Broschüre soll zum Themenabend im Januar 2020 vorgestellt werden.

29.10.2019

Fahrrad fahren im Wasser – das ist möglich, macht Spaß und ist gesund. Die Luckenwalder Fläming-Therme bietet Aquacycling-Kurse an. Für Januar kann man sich noch anmelden.

28.10.2019

Die Arbeitsgruppe Barrierefreiheit in Luckenwalde konnte im Stadtgebiet schon etliche Missstände aufspüren. Beim jüngsten Treffen kamen abermals Probleme auf den Tisch.

28.10.2019