Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Gewerbehof steht leer
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Gewerbehof steht leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 17.08.2018
Der Gewerbehof an der Beelitzer Straße steht seit einem Jahr zu großen Teil leer. 1000 Quadratmeter sind wieder zu vermieten. Quelle: Elinor Wenke
Luckenwalde

Auf dem Luckenwalder Gewerbehof an der Beelitzer Straße stehen mehr als 1000 Quadratmeter überdachte Gewerbefläche seit nunmehr einem Jahr leer. Im August 2017 war das Unternehmen Grießbach Feinmechanik, das fünf Jahre lang insgesamt 1400 Quadratmeter Produktions- und Bürofläche gemietet hatte, planmäßig in seinen Erweiterungsbau am Biopark gezogen. Seitdem steht die große Produktionshalle leer, einen Nachfolger gibt es bislang nicht. Ein auffälliges Banner an der Fassade des Gewerbehofes signalisiert: Die städtische Immobilie ist nach wie vor zu vermieten.

„Es gab immer wieder Anfragen und Interessenten“, versichert Stephan Gruschwitz, Leiter des städtischen Wirtschaftsförderungsamtes. „Aber einen neuen Mietvertrag konnten wir bisher nicht abschließen.“ Lediglich im Palazzo, dem 400 Quadratmeter umfassenden denkmalgeschützten Relikt der ehemaligen Likörfabrik, hat im Juli ein Anwalts- und Steuerbüro Einzug gehalten. „Drei Büros sind dort angemietet worden mit der Option auf weitere Räume“, so Gruschwitz.

Im denkmalgeschützten Palazzo stehen noch Büroflächen zur Verfügung. Quelle: Elinor Wenke

Von den 1000 Quadratmetern Hallenfläche sind 800 reine Produktionsfläche. „Wir sind flexibel, möchten aber schon gern produzierendes Gewerbe dort drin haben“, sagt Gruschwitz. Einige Investoren hätten Interesse an Lagerfläche gezeigt. „Aber ein reines Lager wollen wir dort nicht unterbringen, da es uns ja auch um die Ansiedlung von Arbeitsplätzen geht“, sagt Gruschwitz. Auch legten manche Betriebe eher Wert auf Eigentumsflächen statt auf Pachtgelände.

Gruschwitz ist indes optimistisch, dass die leer stehende Gewerbehalle bald an den Mann gebracht werden kann. „Wir merken, dass der Speckgürtel um Berlin immer weiter in Richtung Luckenwalde wächst“, erklärt der Amtsleiter. In der Bundeshauptstadt und auch in Potsdam fehle es zu nehmend an Fläche. Auch dürfte Luckenwalde mit seinen moderaten Gewerbemieten punkten. „Die Netto-Kaltmiete liegt bei fünf Euro pro Quadratmeter für die Produktionshalle und bei sieben Räume für die Büroräume“, so Gruschwitz.

60.000 Euro Mieteinnahmen jährlich geplant

Macht man aber die Gegenrechnung auf, entgehen der Stadt bereits seit einem Jahr monatlich 5000 Euro Mieteinnahmen. Laut Robert Troch aus der Kämmerei wurden in den letzten Jahren für die Produktionshalle jeweils 60.000  Euro Miete eingenommen. „Für dieses Jahr sind zunächst 20.000 Euro Einnahmen geplant in der Hoffnung, die Halle zum zweiten Halbjahr vermieten zu können“, so Troch.

Der Gewerbehof war mit 4,5 Millionen Euro aus dem europäischen Urban-Programm gefördert worden. Nach seiner Fertigstellung im Jahr 2006 war er immer wieder in die Kritik geraten, weil er teurer als geplant wurde, sich Unternehmen nur zögerlich ansiedelten und die Fluktuation groß war.

Werbung auf Messen und im Internet

Neben dem XXL-Banner wirbt das Wirtschaftsförderungsamt auf Messen, Flyern und im Internet intensiv für die Vermarktung ihrer Immobilie. „Viel Resonanz gibt es zum Beispiel auf ImmobilienScout“, sagt Gruschwitz.

Von Elinor Wenke

Auf das Gelände eines Luckenwalder Autohauses sind in zwischen Montagmittag und Dienstagmorgen unbekannte Diebe eingedrungen. Sie zapften fast 300 Liter Diesel ab. Die Polizei ermittelt.

14.08.2018

In der Berkenbrücker Chaussee in Luckenwalde wächst Ambrosia am Straßenrand. Die Pollen der Pflanze können schwere Allergien und Asthma auslösen. In der Nähe befindet sich der Spielplatz – die Sorge um die Kinder ist groß.

17.08.2018

20 Jahre stand die HO-Gaststätte „Turmklause“ in Luckenwalde leer. Tischlermeistrer Torsten Kutzner, Elektromeister Axel Schulz und Maschinenbauingenieur Mathias Gaffke erwarben das Objekt und gestalten es zur Erlebnisbrauerei um.

13.08.2018