Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Manfred Tinius gibt seinen Lotto-Laden auf
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Manfred Tinius gibt seinen Lotto-Laden auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 22.04.2018
Manfred Tinius räumt nach 26 Jahren seinen Luckenwalder Lotto-Laden aus.
Manfred Tinius räumt nach 26 Jahren seinen Luckenwalder Lotto-Laden aus. Quelle: Elinor Wenke
Anzeige
Luckenwalde

Wer sein Lotto-Glück versuchen möchte, kann bei Manfred Tinius nun nicht mehr einkehren. Der 65-jährige Luckenwalder hat sein Geschäft „Lotto – Toto – Zeitschriften“ Anfang des Monats geschlossen.

Aus Altersgründen wollte er zum Jahresende eh aufhören. Einen Nachfolger fand er nicht. Dass er schon im Frühjahr aussteigt, war nicht geplant. Manfred Tinius hatte im Februar einen Unfall und kam ins Krankenhaus. „Meine langjährige Mitarbeiterin Silvia Müller hat das Geschäft noch eine Zeit geführt“, sagt er, „aber auf Dauer geht das nicht.“ Am 1. April war Schluss.

Vor 26 Jahren eröffnet

Genau 26 Jahre vorher hatte Manfred Tinius seinen Laden eröffnet. Der einstige Disponent wurde mit der Wende arbeitslos. „Zu Hause sitzen wollte ich nicht“, erinnert er sich. Seine Frau kam auf die Idee mit dem Lottoladen. „Du kannst doch so gut mit Menschen umgehen“, hatte sie ihn damals ermuntert. Seitdem nahm er unzähligen Kunden die Lottoscheine ab, verkaufte Zeitschriften, Zeitungen und Tabak, bot einen Paketdienst und Imbiss an.

Jetzt räumt er den kleinen Laden aus und wird dabei sentimental. „Das Schönste war der Kontakt mit den Menschen“, schwärmt er. Ab 6 Uhr war offiziell geöffnet, weil die ersten Kunden ihre MAZ kaufen wollten. „Kurz nach 5 gab’s schon den ersten Kaffee“, berichtet er. An jedem Freitag, dem 13., verkleidete sich Tinius als Schornsteinfeger, vor Ostern als Hase und im Advent als Weihnachtsmann.

Sogar ein Lotto-Millionär

Sogar einen Lotto-Millionär konnte der Geschäftsmann in den 90ern beglückwünschen. „Er hat drei Millionen D-Mark gewonnen. Ist damit aber nicht glücklich geworden“, berichtet Tinius. Dankbar ist er seinem guten Kumpel Horst Krüger, der ihn jahrelang unterstützt hat. „Und unserer Kundin Inge Polster. Sie kam jede Woche und hat für mich Botengänge erledigt.“

Von Elinor Wenke

Luckenwalde Streit um ehrenamtliche Richter - 22 Kandidaten fürs Schöffenamt nominiert
21.04.2018
Teltow-Fläming Letzter Schultag - Harry Potter
21.04.2018
Luckenwalde Blitzer-Marathon in TF - Raser tappen in die Laser-Falle
21.04.2018