Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Pool-Party in der Flämingtherme
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Pool-Party in der Flämingtherme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 20.10.2019
Viel Spaß hatten die Kinder am Sonntag in der Fläming-Therme bei der Familien-Pool-Party. Quelle: Antonia Engel
Luckenwalde

Ab ins kühle Nass: Am letzten Ferientag in Brandenburg lud die Fläming-Therme Luckenwalde zur Pool-Party ein. Vier Stunden lang konnten sich dort große und kleine Badegäste im Sportbecken auf Gummikraken und -Salamandern, Wasserinseln und der beliebten Laufmatte, auf der man mit genügend Schwung ein paar Meter über das Wasser laufen kann, austoben. Das Discoteam Zephyrus aus Oerlinghausen bei Bielefeld lieferte dazu die passende Musik.

Pool-Party steigt zum zweiten Mal

Begleitet wurden die Gäste von den Rettungsschwimmern der Therme und den vier Animateuren des Discoteams, die mit ihrer Pool-Party schon in Österreich, der Schweiz und auf Sylt waren. „Sie sind Profis, da gibt es einfach nichts Vergleichbares in der Nähe. Für das, was sie machen, lohnt sich der Aufwand, sie herzuholen“ sagte Betriebsleiterin Maxie Wohlauf.„Wir haben uns den Sonntag bewusst ausgesucht, der Tag zählt als Familientag, und die meisten sind schon wieder aus dem Urlaub zurück und werden am letzten Ferientag hoffentlich trotz des tollen Wetters zu uns gelockt.“ Die Familien-Pool-Party stieg bereits zum zweiten Mal in der Therme.

Das gesamte Sportbecken war am Nachmittag für alle Schwimmer reserviert: „Die Nichtschwimmer dürfen die hinteren beiden Becken belegen“ so Wohlauf, denn bei so viel Spaß muss auf die noch unerfahrenen Schwimmer natürlich trotzdem Rücksicht genommen werden – das kann in dem ganzen Trubel von manchen vergessen werden. Das Discoteam brachte bunte Wasserfiguren selbst mit, doch damit nicht genug, denn für die Kinder standen auch noch viele weitere Spiele bereit: unter anderem gab es ein Wasserinsel-Wettschwimmen, der rote Salamander wurde von verschiedenen Teams geentert und die große Frage, wer das meiste Wasser in eine Badekappe füllen kann, wurde auch noch geklärt.

Elchtest mit Badekappen

Wem die Badekappen zu klein wurden, der versuchte sich lieber an der Befüllung von Müllsäcken: fast 80 Liter fassen diese und sollten eimerweise mit Wasser gefüllt werden – eine Aufgabe, der die vier durch bunte Badekappen markierte Teams in Windeseile nachgingen. Die Aufgabe klingt einfacher, als sie ist, denn mit zunehmender Fülle reißen die Säcke ein. Die Löcher wurden provisorisch mit Füßen, Zehen oder Händen gestopft. Das spornte die Teams jedoch noch mehr an, unter Jubel und Geschrei wurden die Eimer noch schneller befüllt.

Die „Water Globes“ kamen besonders gut bei den Besuchern an. Quelle: Antonia Engel

„Wenn ihr euch auch einmal fühlen wollt wie ein Hamster in seinem Hamsterrad, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür“, kündigte Dominik vom Discoteam mit dramatischer Piratenmusik die „Water-Globes“ an – auf die stürzten sich die Kinder sofort. In den auf dem Wasser schwimmenden Bällen konnten sie sich fortbewegen. „Das ist schon eine tolle Arbeit“ freute sich Wohlauf. Dem stimmte Tim Krüger vom Discoteam zu. Seit 2018 ist er dabei, und die Organisation der Pool-Party sei der perfekte Ausgleich zwischen Schreibtisch und Aktivität. „ Und es gibt keine bessere Belohnung, als wenn ein Kind nach der Veranstaltung sagt, ‚das war cool’“.

Von Antonia Engel

Polizei Einbruch verhindert - Verdächtiger gefasst

Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Freitagmorgen einen Mann bei einem Einbruch erwischte. Der 31-Jährige war lange Zeit um ein Geschäft in der Breiten Straße in Luckenwalde herumgeschlichen. Und er hatte eine Fensterscheiben eingeschlagen.

20.10.2019

Weltweit nehmen derzeit Polizeien, Feuerwehren und Rettungssanitäter an der Instagram-Aktion „Tetris-Challenge“ teil. Auch die Katastrophenschutzeinheit SEG Versorgung Hennickendorf (Teltow-Fläming) macht mit und zeigt die Ausrüstung ihres neuen Gerätewagens.

20.10.2019

Der VBB passt zum 1. Januar 2020 die Tarife an. Dabei werden die Tickets in den Stadtverkehren in Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald teurer.

20.10.2019