Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Bunte Wintersterne für einen guten Zweck
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Bunte Wintersterne für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 24.11.2019
Friederike Schneider (l.) und Ulrike Sieling (r,) erläutern Britta Wegner das Sternen-Projekt. Quelle: A.v.Fournier
Rangsdorf

Wieder wird in den Gruppen der Rangsdorfer DRK-Kindertagesstätte „Waldhaus“ gebastelt: Fantasievoll verzierte Sterne entstehen, aus Pappe, mit allerlei Farbe, Pailletten und Glitter verziert. Es wird Weihnachten. Doch diese Sterne haben mit dem Fest wenig zu tun.

Vielmehr gehen sie auf die Reise nach Luckenwalde, um dort für einen wichtigen, guten Zweck verkauft zu werden, den die Kita gern unterstützen möchte: Ulrike Sieling, die ihren Sohn Theodor in dieser Kindereinrichtung betreuen lässt, kam auf die Kita-Leiterin Britta Wegner zu und erzählte ihr von einem Projekt, das der Arbeit des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes Luckenwalde, bei dem sie arbeitet, hilft.

Erste Kinder-Trauergruppe des Landkreises geplant

Der Verein, der aus zwei hauptamtlichen und etwa 60 ehrenamtlichen Mitstreiterinnen besteht, kümmert sich seit 2003 um die unentgeltliche, qualifizierte Begleitung und Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörigen für den Bereich des gesamten Landkreises. Neben Besuchsdiensten bei den Betroffenen werden auch Trauersprechstunden und Trauercafés an verschiedenen Standorten angeboten. „Wir sind dabei, eine erste Kinder-Trauergruppe für den Landkreis aufzubauen“, erklärt Ulrike Sieling (die MAZ berichtete).

Dafür braucht es Platz und im Frühjahr 2020 kann der Verein neue Räume in Luckenwalde beziehen. Für deren Ausgestaltung, Material und Utensilien für die Kinder fehlt es an Geld. „Sitzsäcke, Bastelmaterial und ähnliches wären hilfreich“, sagt Mitarbeiterin Friederike Schneider.

15 Luckenwalder Geschäfte bieten die Sterne zum Kauf an

Um das Geld dafür aufzubringen, helfen inzwischen mehrere Einrichtungen.„Die Potsdamer Arche bastelte Sterne, die auf der Rückseite mit ihrem Arche-Engel versehen wurden und für fünf Euro zugunsten unseres Kindertrauergruppen-Projekts verkauft werden“, sagt Ulrike Sieling. 15 Luckenwalder Geschäfte bieten die Sterne zum Kauf an, das funktioniert.

Deshalb fragte Sieling die Rangsdorfer Kita-Leiterin, ob die Jüngsten hier nicht auch mithelfen wollten. Sie traf sofort auf offene Ohren: „Natürlich machen wir das“, so Britta Wegner entschieden. Das Bastelmaterial stellte die Kindereinrichtung zur Verfügung und aus den geschätzten 50 Sternen zur Unterstützung sind jetzt etwa 80 geworden. Diese werden auch mit dem „Arche-Engel“ versehen, Ulrike Sieling nimmt sie mit nach Luckenwalde für den Verkauf. Den Kindern hat das Schneiden, Kleben und Malen Spaß gemacht.

Von Andrea von Fournier

Am Wochenende wurde in Luckenwalde die Ausstellung „Philatelie und Rotes Kreuz“ in Luckenwalde eröffnet. Zu sehen sind besondere Exemplare unter anderem aus dem 20. Jahrhundert.

24.11.2019

Die Kirchenparlamentarier des Kirchenkreises Zossen-Fläming trafen sich zu ihrer Herbsttagung. Sie beschlossen eine Projektstelle für Popularmusik und den neuen Sollstellenplan. Es gab nicht nur Zustimmung.

24.11.2019

Das Luckenwalder Mehrgenerationenhaus an der Burg platzt aus allen Nähten. Für zwei Millionen Euro wird ein neues eingerichtet – in der leer stehenden ehemaligen Postschule.

22.11.2019