Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Gieß-Appell aus dem Rathaus
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Gieß-Appell aus dem Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 12.07.2019
Der Regen der vergangenen Wochen reicht auch den Jungbäumen auf dem Luckenwalder Boulevard nicht. Quelle: Victoria Barnack
Luckenwalde

Immer wieder mal hat es in den vergangenen Tagen in und um Luckenwalde getröpfelt. Doch ein bisschen Regen reicht der Pflanzenwelt nicht aus. Das städtische Straßen-, Grünflächen- und Friedhofsamt der Kreisstadt hatte schon vor drei Wochen dazu aufgerufen, beim Wässern der Straßenbäume zu helfen. Weil größere Regenmengen auch Anfang Juli ausblieben, hat die Bitte aus dem Rathaus noch immer Bestand. „Der Aufruf gilt weiterhin“, sagt Stadtsprecherin Sonja Dirauf, „jede Gießkanne zählt.“

Einige Luckenwalder Bäume haben Glück: Dank Baumpatenschaft werden sie reichlich gegossen. Quelle: Elinor Wenke

Ob und wie viele Bürger dem Aufruf bisher nachkamen, kann im Rathaus niemand sagen. Im Straßen-, Grünflächen- und Friedhofsamt wird allerdings über die Niederschläge genau Statistik geführt. Mit mehr als 100 Litern war der Juni zwar insgesamt nicht arm an Regen. Drei Viertel dieser Summe ergoss sich allerdings in einer einzigen Nacht über die Stadt.

Im Juli noch nicht einmal zwölf Liter Regen

Seit dem 21. Juni bis zum 5. Juli gab dann es gar keine Niederschläge mehr, dafür aber hohe Temperaturen. Auch die zurückliegende Woche bessert die Zahlen aus dem Amt nicht auf. Am Samstag vor einer Woche regnete es in Luckenwalde knapp sechs Liter. Trotz Regen am gestrigen Freitag kamen in der Summe erneut nur wenige Liter zusammen.

In Kloster Zinna fiel in dieser Woche ein großer Ast der hunderte Jahre alten Friedenseiche wegen der andauernden Trockenheit ab. Quelle: Isabelle Richter

„Für die Bäume reicht das bei Weitem nicht aus“, erläutert Dirauf. Bei sommerlichen Temperaturen um 30 Grad empfehlen Experten für Jungbäume wöchentlich zwischen 100 und 300 Liter, für Altbäume sogar zwischen 300 und 500 Liter Wasser.

Von Victoria Barnack

„Erstaunt, verwundert und enttäuscht“ ist die Kreisverwaltung über einige Menschen in Teltow-Fläming. Währen die Fläming-Skate saniert wird, gibt es nämlich Kritik an Beschilderung und Wegweisern.

12.07.2019

Im August soll es losgehen: Das alte Gaswerksgelände in Luckenwalde wird zu 100 Parkplätzen und einer Grünfläche umgestaltet. Noch fehlt aber grünes Licht vom Naturschutz.

12.07.2019

In der Nacht zu Donnerstag ist die Scheibe eines Bürgerbüros der AfD-Abgeordneten Birgit Bessin in Luckenwalde eingeworfen worden. Das Büro war erst kurz zuvor eröffnet worden.

12.07.2019