Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Stargast Chris Norman
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Stargast Chris Norman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.06.2018
Chris Norman begeisterte das Publikum am Sonntagabend zum Abschluss des Luckenwalder Turmfestes. Quelle: Fotos: Margrit Hahn (3)
Luckenwalde

Chris Norman sorgte am Sonntagabend für einen gelungenen Abschluss des 28. Luckenwalder Turmfestes. Schon Stunden vorher standen die Besucher dichtgedrängt an der Bühne, um ihrem Idol so nah wie möglich zu sein. Sogar aus Hessen waren Fans angereist.

Punkt 21 Uhr stand Chris Norman dann auf der Bühne – mit Fönfrisur und Kettchen, im schwarzen Hemd und zerrissenen Jeans. Der britische Musiker und Songschreiber war zwischen 1975 und 1986 Sänger und Gitarrist der Pop-Band Smokie und startete 1986 seine Solokarriere. Die Songs, die er in Luckenwalde sang, waren sowohl aus seiner Zeit mit Smokie als auch aus der späterer und seinem aktuellen Album „Don´ Knock The Rock“.

Chris Norman ganz nah an seinen Fans. Quelle: Margrit Hahn

Seit März diesen Jahres ist Chris Norman mit seiner Band auf Deutschlandtournee. Während die Karten sonst viel Geld kosten, mussten Turmfestbesucher nur den Fest-Eintritt von vier Euro bezahlen, um den Weltstar live zu erleben. „Mein Deutsch ist Scheiße“, sagte Chris Norman zu Beginn und erhält Beifall für seine Charme-Offensive. Zwischendurch berichtete er, dass er einst mit Suzi Quatro auf der Bühne gesungen hat. Das Publikum war begeistert, denn Chris Norman spielte anderthalb Stunden ohne Pause. Titel wie „Midnihgt Lady“, oder „Living Next Door to Alice“ durfte natürlich nicht fehlen. Seine Stimme ist rockig und zum Dahinschmelzen. Zwischendurch wechselte er immer mal wieder die Gitarren – seine erste bekam er bereits mit sieben Jahren.

Der britische Sänger ist mit seiner Band derzeit auf Deutschlandtournee. Quelle: Margrit Hahn

Trotz seines großen Erfolges ist Chris Norman bodenständig geblieben. Der symphatische Sänger hat die Herzen der Luckenwalder und der Gäste im Sturm erobert. „Ihr wart ein fantastisches Publikum“, sagt der 67-Jährige am Ende des Konzerts. Allerdings durften er und seine Band natürlich nicht ohne Zugaben von der Bühne.

Die Stimmung war bis zuletzt super. Nach anderthalb Stunden Rocksongs, Blues und Balladen, endet das für die Fans sehr emotionale Konzert.

Viele Besucher nahmen das Konzert per Handy auf. Quelle: Margrit Hahn

„Ich bin extra aus Potsdam gekommen und habe es nicht bereut. Ich konnte die meisten Texte mitsingen“, sagt Gisela Kaiser aus Potsdam.

Von Margrit Hahn

Ein volles Programm bot wieder das dreitägige Turmfest in Luckenwalde. Starke Polizei- und Security-Präsenz sorgten bis Redaktionsschluss für ein freundliches und friedliches Miteinander.

04.06.2018

Der Luckenwalder Turmfestlauf erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit bei Jung und Alt. 500 Sportler waren in diesem Jahr dabei. Gesamtsieger wurde ein alter Bekannter.

06.06.2018

Der Ex-Pankow-Keyboarder Rainer Kirchmann (66) stammt aus Luckenwalde. Jetzt kehrt er für zwei Konzerte zu seine Wurzeln zurück. Ausgerechnet an zwei Orte, die ihm schon damals schon sehr vertraut waren.

02.06.2018