Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Zu langes Warten auf Studie zum Schulverkehr in TF
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Zu langes Warten auf Studie zum Schulverkehr in TF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:48 04.02.2020
Über 7000 Schüler im Kreis nutzen kostenlos den Schulbus oder andere Transportmittel. Quelle: Isabelle Richter
Anzeige
Luckenwalde

Die Studie zur Änderung des Schulverkehrs in Teltow-Fläming ist noch immer nicht in Arbeit. Ende Februar ist der Beschluss des Kreistags genau ein Jahr alt. Auf eine Nachfrage von Felix Thier (Die Linke) erklärt die Kreisverwaltung in der vergangenen Woche, die Ausschreibung werde vorbereitet.

Im Vorfeld hatte es zunächst ein Interessenbekundungsverfahren gegeben. Denn es war unklar, ob es überhaupt seriöse Dienstleister für diese komplexe Aufgabe gibt. Vier potenzielle Bewerber sollen sich gemeldet haben. Das berichtete die Kreisverwaltung auf Thiers Anfrage. Diese Bewerber können nun konkrete Angebote einreichen.

Wer darf künftig kostenlos mit dem Schulbus fahren?

Die Studie soll klären, ob und wie der Schulbusverkehr im Landkreis verbessert werden kann (die MAZ berichtete). Aktuelle Schülerzahlen und die Entfernung zwischen Wohnort und Schule müssen eingeholt, neue Haltestellen in Betracht gezogen und die Kosten dafür geschätzt werden. Die große Frage ist, ob die Distanzen verkürzt werden, ab denen die Schüler kostenlos die Busse im normalen Linienverkehr nutzen dürfen.

Vorschlag: Ein Monate kostenlos Probefahren für alle

Vielen Kreistagspolitikern dauert der Prozess insgesamt zu lange. Links-Politiker haben die lange Wartezeit auf die Ergebnisse bereits mehrmals bemängelt. Schon auf eine Anfrage vor einem halben Jahr erhielt Monika Nestler (Die Linke) eine für sie unbefriedigende Antwort. Damals startete gerade erst das vorgeschaltete Interessenbekundungsverfahren, das nun zumindest abgeschlossen ist.

Auch Winand Jansen (SPD) schließt sich der Kritik an. Er schlug in der vergangenen Woche vor, alle Schüler mehrere Wochen lang kostenlos mit den Bussen fahren zu lassen – quasi als Probemonat vor den Ferien. Die Kreisverwaltung könnte die dabei erhobenen Zahlen für die weitere Arbeit nutzen, so Jansen.

Abgelehnt wegen zu langer Wartezeiten

Kreiskämmerer und Beigeordneter Johannes Ferdinand (CDU) sieht den Vorschlag kritisch. Er verweist auf erste grobe Schätzungen, die die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming (VTF) noch während der Diskussion vor einem Jahr geliefert hatte. Aufgrund dieser Zahlen sei bei dem Versuch mit „gravierenden Wartezeiten“ zu rechnen, begründete er die Ablehnung des Vorschlags. Die Fahrzeiten der Busse sind derzeit genau auf den Unterrichtsbeginn an den Schulen angepasst.

Von Victoria Barnack

Am Sonntagnachmittag prallte ein Pkw in einer Kurve der B 101 gegen eine Leitplanke. Die 42-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.

03.02.2020

Seit 2015 leitet Daniel Sebastian Menzel den Tourismusverband Fläming. Im MAZ-Interview spricht er über seinen Lieblingsort, die Digitalisierung und seinen größten Wunsch für die Zukunft.

03.02.2020

Nur zwei verkaufsoffene Sonntage sind bislang in Luckenwalde für dieses Jahr geplant – weniger als in den Vorjahren. Warum das so ist, erklären Stadt und Stadtmarketingverein.

03.02.2020