Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Luckenwalde Nach Vandalismus: 380 Pflanzen landen auf dem Kompost
Lokales Teltow-Fläming Luckenwalde Nach Vandalismus: 380 Pflanzen landen auf dem Kompost
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 09.08.2019
300 Studentenblumen konnten nicht mehr eingepflanzt werden und wanderten auf den Müll. Quelle: Margrit Hahn
Luckenwalde

„Mir fehlen die Worte, was soll ich dazu sagen?“, fragt Michaela Hoffmann vom Grünflächenamt der Stadt Luckenwalde. Zum vierten Mal in Folge wurden die Blumen aus den Beeten im Stadtpark herausgerissen. Nachdem die Mitarbeiter des Bauhofs fast täglich die umherliegenden Pflanzen wieder in die Erde gebracht haben, bot sich am Freitagmorgen abermals ein Bild der Zerstörung. Dieses Mal sind 300 Studentenblumen und 80 Dahlien der Zerstörungswut zum Opfer gefallen. Bereits um 8.30 Uhr wurden das große Blumenbeet und die Umgebung aufgeräumt. Neben den herausgerissenen Pflanzen waren die Abfallbehälter und die Umgebung mit Essenresten, Plastikbehältern und leeren Flaschen zugemüllt.

Riesige Lücken

„Wir überlegen, ob wir jetzt im August die Sommerbepflanzung überhaupt noch erneuern“, sagt Michaela Hoffmann vom Grünflächenamt. Die Dahlien hatte Berndt Meyer vom Luckenwalder Unternehmen Gartenbau „Zum grünen Weg“ erst vor wenigen Tagen zur Verfügung gestellt.

Jetzt klaffen riesige Lücken im großen Blumenbeet. Die Pflanzen liegen beim Bauhof auf dem Kompost, da sie nicht wieder verwendet werden konnten. „Wir müssen wirtschaftlich mit unseren Mitteln umgehen“, erklärt Michaela Hoffmann. Somit wird es wohl keine Neubepflanzung geben. Sie bedauert es, zumal es sich beim Stadtpark um ein Gartendenkmal handelt, an dem sich alle erfreuen sollen. Ihrer Ansicht nach handelt es sich um eine bestimmte Gruppe, die sich dort abends stundenlang aufhält und keine Skrupel hat, den Stadtpark zu verwüsten. „Ich wünsche mir, dass die Polizei reagiert und dort abends Streife fährt“, fügt Hoffmann hinzu. Ansonsten bliebe als letzte Konsequenz nur, den Stadtpark einzuzäunen und ihn abends zu schließen.

In den vergangenen Jahren kam es auch auf dem Spielplatz immer wieder zu Schäden durch Vandalismus. Und jedes Mal hat die Stadt die Spielgeräte auf Vordermann bringen lassen und den Schaden bezahlt.

Strafanzeige gestellt

Die Polizei bestätigt, dass die Stadt Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattet hat. Wie Therese Franz von der Polizeidirektion West auf MAZ-Anfrage mitteilt, würden die Beamten regelmäßig im gesamten Gebiet Streife fahren, wenn keine konkreten Aufträge oder Einsätze vorliegen. Ob ein Funkwagen dort auch ohne konkreten Auftrag in den letzten Tagen entlangfuhr, entziehe sich ihrer Kenntnis.

 

Von Margrit Hahn

Ein Mann aus dem Pakistan hat monatelang auf dem Boulevard in Luckenwalde gelebt. Nach Bürgerbeschwerden ist er nun wieder in seinem Heimatland Pakistan. Die Stadt Luckenwalde half ihm bei der Rückkehr.

10.08.2019

Einmal im Jahr wird die große Schwimmhalle für eine komplette Woche geschlossen. Dann ist Zeit und Platz für kleine Reparaturen, viel Putzarbeit und ein Wasserwechsel in den riesigen Becken.

09.08.2019

Nie war die lang ersehnte 10-Kilometer-Radstrecke von Luckenwalde über Berkenbrück bis nach Dobbrikow so nah: Das Land will 80 Prozent der Baukosten übernehmen. Für Nuthe-Urstromtal sind der restliche Eigenanteil aber „ein riesen Batzen Geld“.

09.08.2019