Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming 20 Jahre Männer-Duo René & Schenk
Lokales Teltow-Fläming 20 Jahre Männer-Duo René & Schenk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 29.09.2019
René + Schenk - 20 Jahre steht das musizierende Männer-Duo aus Ludwigsfelde gemeinsam auf der Bühne; und die beiden 37-Jährigen haben Pläne. Quelle: Jutta Abromeit
Ludwigsfelde

„Für eine professionelle Model-Karriere zu gut aussehend“, außerdem „laut, frech, charmant“. Das sagen die beiden Ludwigsfelder René Krawielicki und Sebastian Schenk von sich. Der Kultur- und Musik-Wissenschaftler und der Grafiker leiden öffentlich nicht unter mangelndem Selbstbewusstsein, und sind doch für viele der Inbegriff von Schwiegermutter-Typen.

In wenigen Tagen lädt das Ludwigsfelder Duo René & Schenk zu seinem Jubiläumsauftritt ein – 20 Jahre René & Schenk. Gefeiert werden soll das in der Kulturscheune Thyrow. Die beiden 37-Jährigen machen „natürlich“ weiter, allerdings unter neuem Namen. Den verraten sie in Thyrow.

Sie singen Lieder aller Genres und für jeden Geschmack von Elvis Presley bis Mark Forster, können fast jeden Nr.1-Hit interpretieren und sie erklären: „Wir sehen uns weniger als Künstler, mehr als Entertainer.“ Wer sie bucht, so ihr Credo, der solle auch was bekommen für sein Geld.

Seit zwei Jahrzehnten stehen die beiden Vollblutmusiker und Komödianten gemeinsam auf der Bühne, oder besser: auf allen möglichen Bühnen. Sie waren der harte Kern der Show-Band Partyshakers, die dem Berliner Fernsehturm die Silvesterfeier in der Restaurant-Kugel rettete; sie spielten in den Schülerbands 5 vor halb und Knallgas, spielen seit 2001 in der Ludwigsfelder Rockband Gardens End, gehörten sieben Jahre lang zum Pop-Chor TF oder sangen á capella als Every Sing but Girls.

René Krawielicki, Kopf der Band Party Shakers mit Musikern aus TF, und Fernsehturm-Chefin Christina Aue Ende 2015 beim Planen der Silvesterfeier 2015/16 unter dem Motto "Diamonds in the Sky" Quelle: Jutta Abromeit

Sie schauen sich beim MAZ-Gespräch an und lachen. René fragt: „Weißt du noch?“ Na klar weiß Sebastian: Der absolute Höhepunkt für diese Formation war der Auftritt 2001 bei der Eröffnung des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam, unter den Gästen der russische Ex-Präsident Michail Gorbatschov, Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Ministerpräsident Manfred Stolpe.

Solche Highlights folgten noch viele für die Musikanten, Tänzer und Sänger. René organisiert mit eigener Firma und Heidi Klums Vater eine Model-Woche auf Mallorca mit Stefanie Giesinger, Siegerin 2014 bei Germanys next Top-Model. Beide gemeinsam spielen für Geldinstitute, auf Spargelhöfen in Beelitz oder singen und moderieren beim Christopher Street Day in Rostock, sie stehen auf Bühnen in Leipzig, im Tropical Island oder im Megapark auf Mallorca.

Sie kennen sich aus frühesten Schultagen

Kennengelernt hatten sie sich an der früheren Oberschule III in der Ludwigsfelder Allendestraße. „Es gab da eine S-Klasse mit Englisch schon in der 3.Klasse“, erklärt Sebastian Schenk. Den Duo-Namen wählten sie, weil beide drin vorkommen sollten, doch Sebastian zu lang und Krawielicki zu kompliziert war. „Kurz und knackig sollte es sein“, so sein Partner. Dass sie am 27. November 1999 zum ersten Mal gemeinsam öffentlich auftraten, das wissen sie noch genau: „Wir haben damals einen Song des Ludwigsfelder Duos Tino & Klaus gecovert“, sagt Rene Krawielicki.

Und erklärt auf die Frage, warum es so lange zwischen ihnen beiden funktioniert, dass sie immer noch jeden Tag gemeinsam Spaß haben: „Weil jeder sein eigenes Leben hat und wir Probleme sehr unterschiedlich lösen.“ Sebastian Schenk hört sich das an, überlegt, und fügt hinzu: „Es funktioniert, weil sich das sowohl auf der Bühne als auch im Leben offenbar ganz gut ergänzt.“

Es geht weiter – mit neuem Namen

Und natürlich haben sie Wünsche und Visionen, natürlich bleibe es bei ihrem Comedy-Duo, kommt es sofort von beiden. Allerdings wollen sie nicht mehr so viel in festen Formationen auftreten, eher in Projekten. Nur einen neuen Namen soll es geben. Den wollen sie beim Jubiläumskonzert verkünden.

Dieses Konzert geben René & Schenk am 18. Oktober in der Kulturscheune Thyrow. Sie kündigen an, es werde ein Abend „mit Fans und Feinden, mit Pauken und Trompeten“; und mit „sehr unbekannten Gästen, die wirklich keiner kennt“. Außerdem versprechen sie: „Es wird ein Abend voller wahrer Märchen über zwei Ludwigsfelder Lümmel“.

Von Jutta Abromeit

Die Christdemokraten bleiben als Fraktion im Stadtrat von Baruth vierköpfig. Öffentliche Empörung führte dazu, dass Ex-NPD-Mann Dennis Härtel nicht aufgenommen wird.

28.09.2019

Warum ist zwischen den Autobahn-Anschlüssen Ludwigsfelde Ost und West nichts von Bauarbeiten zu sehen? Das fragt MAZ-Leser Siegfried Pertek aus Ludwigsfelde. Es gibt eine Erklärung dafür.

27.09.2019

Der Baruther Bürgermeister Peter Ilk (parteilos) ist ein wenig ratlos, warum Klimaschutz und Nachhaltigkeit trotz der aktuellen Situation weltweit noch so wenig in Brandenburger Kommunen ankommt. Jetzt hat er noch andere Ideen als die Schlossgespräche im Urstromtal.

27.09.2019