Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Anrufer gibt sich als Verwandter aus
Lokales Teltow-Fläming Anrufer gibt sich als Verwandter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 29.05.2020
Die Polizei rät dazu, sich am Telefon niemals unter Druck setzen zu lassen.
Die Polizei rät dazu, sich am Telefon niemals unter Druck setzen zu lassen. Quelle: DPA
Anzeige
Ludwigsfelde

Derzeit sind wieder einige Betrüger unterwegs, welche die derzeitige Situation und die damit verbundenen Ängste vieler Menschen auszunutzen versuchen. So auch in Ludwigsfelde, wo am Donnerstagabend eine 87-jährige Frau Opfer eines Betrugs wurde. Gegen 19 Uhr meldete sich bei ihr ein angebliches Familienmitglied per Telefon und berichtete unter Tränen davon, dass er sich mit Covid-19 angesteckt habe und nun dringend Geld für Spritzen benötige, die ihm das Leben retten sollen. Der Betrüger setzte die Frau so unter Druck, dass sie schließlich mehrere Tausend Euro Bargeld sowie Schmuck an der Haustür an einen angeblichen Krankenhausmitarbeiter übergab. Die Polizeibeamten nahmen eine Betrugsanzeige auf und übergaben den Fall an die Kriminalpolizei.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei noch einmal nachdrücklich davor, sich am Telefon nie ausfragen zu lassen. Persönliche Details spielen Betrügern oft in die Hände. Im Zweifel sollte man immer erst bei Angehörigen Rat suchen.

Von MAZonline