Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Brandenburg Park verkauft die letzten 30 Hektar
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Brandenburg Park verkauft die letzten 30 Hektar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:57 19.07.2019
Baustelle des französischen Sportbekleidungs-Herstellers und -Händlers Decathlon im Brandenburg Park: Zwei große Lagerhallen baut VGP dort. Quelle: Jutta Abromeit
Genshagen

So viele Baustellen wie im Moment gab es im Brandenburg Park in Genshagen nur zum Start des Businessparks vor mehr als 20 Jahren. Zalando konzentriert seine Geschäfte in der Region im Nordbereich des Parks und lässt dort eine Lagerhalle mit 20.000 Quadratmeter Fläche bauen. Der französische Sportartikelanbieter Decathlon lässt am Uferring 40.000 Quadratmeter Lagerfläche in zwei Hallen errichten. Eine Halle mit 10.000 Quadratmeter Lagerfläche entsteht für den Hightech-Logistik-Dienstleister Syncreon und drei weitere Mieter sind auf einem 2,5 Hektar großen Grundstück an der Parkallee. Alles bisherige passiert übrigens, ohne dass Investoren auf eine Flughafen-Inbetriebnahme spekulieren.

Doch in diesem Gewerbe- und Industriepark, der als einer der schönsten Europas gilt, gibt es inzwischen ein ganz anderes Problem: Er ist ein Paradies für geschützte Tierarten. Das heißt: Fast jeder neue Investor muss sich zuerst darum kümmern, wie er Zauneidechsen, Feldlerchen um Braunkehlchen ortsnah umsiedelt. „Das ist der Grund, warum wir wahrscheinlich über eine Änderung des Bebauungsplans nachdenken müssen“, sagt Reinald Walkemeyer, Prokurist der Brandenburg Park Immobilien GmbH.

Reinald Walkemeyer, Prokurist der Brandenburg Park Immobilien GmbH. Quelle: Jutta Abromeit

Zu diesem Paradies war es gekommen, weil geplante freie und noch unverkaufte Flächen lediglich ein Mal im Jahr gemäht werden. Das lockt Bodenbrüter an und hält größere Tiere, die auch Dickicht als Deckung brauchen, von solchen Flächen fern.

Geschützte Tiere ortsnah umzusiedeln heißt: Sie bekommen in wenigen 100 Metern Entfernung eine artgerechte Alternative zu ihrer jetzigen Behausung. Bereits in der Vergangenheit gab es inzwischen bebaute Grundstücke, für die rund 400 Zauneidechsen umgesiedelt werden mussten wurden.

Haufwerke für Eidechsen

Allein bis jetzt sind zwei der Wohnort-nahen Grundstücke zur Teltower Straße nicht an Investoren verkauft, sondern mit Zauneidechsen besiedelt worden. „Darauf sind sogenannte Haufwerke zu sehen, also Haufen von Betonstücken, die schnell warm sind, wenn die Sonne drauf scheint, und auf denen diese Eidechsen gern liegen.“

Jetzt erwäge man, so Walkemeyer, zwei weitere Flächen nahe der Siedlung Am Steineberg ähnlich zu gestalten. „Wir sind ja aufgrund der Gesetze gezwungen, in jedem einzelnen Fall eine Lösung zu finden, egal um welche geschützte Tierart es sich handelt“, sagt der Prokurist.

VGP kaufte bisher zehn Grundstücke

Insgesamt gehören 220 Hektar brutto zum Brandenburg Park, der sich nördlich der Autobahn zwischen Genshagen und B 101 erstreckt. Die meisten der Flächen sind inzwischen verkauft, lediglich 30 Hektar sind noch zu haben.

Zu den großen ansässigen Firmen gehören das Coca-Cola-Abfüllwerk Genshagen, Lidl mit seinem europaweit modernsten Online-Lager, eine Scania-Lkw-Werkstatt, die Baufirma Goldbeck und Logistiker wie Trans-o-flex oder Emons; außerdem hat die ADAC-Zentrale Berlin-Brandenburg dort ihren Sitz, Dekra, die Deutsche Vermögensberatung, Dallmayr oder diverse Dienstleister stehen ebenfalls im Firmenverzeichnis, weithin sichtbar ist der Baumarkt Hornbach.

Grundstücksplan 2019 Quelle: Brandenburg Park Immobilien GmbH

Seit 2014 baut der in Düsseldorf ansässige Industrie-Immobilienentwickler VGP als ein großer Geschäftspartner im Brandenburg Park. Er stellt wie überall europaweit an Verkehrsknoten die charakteristischen Lagerhallen spekulativ in Gewerbeparks. Im Gegensatz zu anderen Ländern beherbergen sie in Deutschland jedoch kaum Produktion, sondern hauptsächlich Logistik.

Im Brandenburg Park kaufte VGP bisher zehn Grundstücke, bebaut wurden oder werden sieben. Auf ihnen stehen Ende nächsten Jahres insgesamt 178.000 Quadratmeter Lagerfläche in Hallen. „Und auch für die letzten großen Flächen im Nordteil sind wir mit diesem Industrie-Immobilienentwickler im Gespräch“, sagt Manager Walkemeyer.

Von Jutta Abromeit

Am Wochenende entwickelte sich ein „fliegender Teppich“ aus Ludwigsfelde zum Facebook-Hit. Nun ist ein weiterer ähnlicher Teppich aufgetaucht.

19.07.2019

Die Gerste ist vom Feld, beim Weizen sind die Bauern auch dabei, der Raps muss noch stehen: In Teltow-Fläming können Landwirte und Interessierte die Ernte samt Erträgen seit diesem Jahr quasi live im Internet verfolgen.

18.07.2019

Die VR-Bank Fläming hatte zum Fotowettbewerb für den Heimatkalender 2020 aufgerufen. Jetzt steht der Gewinner fest. Er kommt aus Ludwigsfelde.

18.07.2019