Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Grundstein für Sieben-Familien-Haus gesetzt
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Grundstein für Sieben-Familien-Haus gesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 30.09.2019
Björn Wagner (l.) und Bürgermeister Andreas Igel (SPD) legen den Grundstein für ein Wohnhaus am Fuchsweg. Quelle: Jutta Abromeit
Ludwigsfelde

Freunde aus Ludwigsfelder Kindertagen sind heute Partner bei einer Investition von 1,4 Millionen Euro: Björn Wagner und Karsten Bergemann. Früher bauten sie Sandburgen, jetzt standen sie am Montagmittag wieder an einer Sandgrube – gemeinsam mit Wagners Familie bauen sie am Fuchsweg bis Ende nächsten Jahres ein Sieben-Familien-Haus. Und das wird, wenn alles läuft wie geplant, das erste Wohnhaus in der Stadt, bei dem Mieter eine Ladestation fürs Elektro-Auto vor der Haustür haben.

Familie und Freunde, Investoren und Bürgermeister am Grundstein für das Effizienhaus, links das Ehepaar Björn Wagner und Anne Duch. Quelle: Jutta Abromeit

Der 41-jährige Wagner ist Wirtschaftsingenieur bei einer Energieagentur in Dresden. Aufgewachsen ist er in Ludwigsfelde genau neben der jetzigen Baugrube und erzählt: „In die Kita Benjamin Blümchen bin ich gegangen und in der VI zur Schule.“ Gemeint ist die Oberschule VI ein paar Meter neben dem früheren Elternhaus. Gemeinsam mit seiner Schwester und seinen Eltern sowie seiner Frau Anne Duch gründeten die Freunde die Firma Fuchsweg Effizienzhaus KG. Nun bauen sie eine Stadtvilla, die sich architektonisch an neuen Nachbargebäuden orientiert.

Niedrige Heiz- und Wasserkosten

Entstehen sollen in drei massiv gebauten Vollgeschossen Zwei- bis Vier-Raum-Wohnungen mit 54 bis 107 Quadratmetern Wohnfläche, jede mit Terrasse beziehungsweise Balkon, vorgesehen sind Parkett und Fußbodenheizung. Die Wärmeenergie für Heizung und Warmwasser soll eine mit Ökostrom betriebene Wärmepumpe liefern. Nach Wagners Worten sind sei die Wärmeversorgung damit CO2-neutral, geringer Wärmebedarf sorge für niedrige Heiz- und Wasserkosten.

Sowohl Bürgermeister Andreas Igel (SPD) als auch Wagner erzählten von einigen Hürden, bis die Idee nun in Angriff genommen werden konnte. Ersterer bedankt sich für das lokale Engagement, letzterer für Vertrauen und Geduld im Rathaus.

Von Jutta Abromeit

21 Menschen melden sich in Zossen täglich arbeitslos, sagt die Statistik. Fast genauso viele melden sich ab. Neben vielen neuen Arbeitslosen und freien Stellen bleibt eine gute Nachricht: In TF ist die Arbeitslosenquote wieder gesunken.

30.09.2019

Nicole Ulbrich teilt die Erfahrungen mit ihrem Schlaganfall in der Selbsthilfegruppe in Ludwigsfelde.

30.09.2019

Am Samstag zog es viele Jugendliche zum Ausbildungs-Informationstag bei der MTU in Ludwigsfelde. Derzeit werden rund 30 Azubis im Unternehmen ausgebildet.

29.09.2019