Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Ludwigsfelde: Jugendliche bringen Jungen in Gefahr
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde

Ludwigsfelde: Jugendliche bringen Jungen in Gefahr

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 03.06.2021
Die Polizei ermittelt wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt wegen versuchter, gefährlicher Körperverletzung. Quelle: DPA
Anzeige
Ludwigsfelde

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Montagnachmittag in Ludwigsfelde ereignet hat. Zwei unbekannte Jugendliche sollen einen zehnjährigen Jungen, der auf dem Fahrrad unterwegs war, nach einer verbalen Auseinandersetzung an der Bushaltestelle an der Rheinfeldener Allee in den fließenden Straßenverkehr gestoßen haben. Der unbekannte Autofahrer, vor dessen Wagen das Kind geschubst wurde, konnte bremsen und so einen Zusammenstoß verhindern. Die Jugendlichen sollen danach mit Fahrrädern in Richtung Kerzendorf weggefahren sein.

Einer der beiden war ungefähr 1,60 Meter groß, trug blaue Jeans, ein olivgrünes Langarmshirt mit Kapuze und schwarze Schuhe. Zudem trug er eine OP-Maske, hatte einen schwarzen Rucksack dabei und ein Mountainbike mit grünen Streifen. Der zweite Jugendliche soll circa 1,55 Meter groß sein und eine schwarze Jeans, eine dunkelblaue Strickjacke sowie silberne Turnschuhe getragen haben. Er hatte einen Stoppelhaarschnitt und blonde Haare. Außerdem hatte er einen Rucksack mit Stacheln und Totenkopf und ein schwarzes Fahrrad dabei. Wer etwas beobachten konnte oder die beteiligten Personen kennt, solle sich bei der Polizei melden. Erreichbar ist die Polizei unter Tel.: 03371/ 60 00 oder polbb.eu/hinweis]polbb.eu/hinweis.

Von MAZonline