Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Spezialfirma für Bohr- und Baumaschinen eröffnet Niederlassung
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Spezialfirma für Bohr- und Baumaschinen eröffnet Niederlassung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 07.06.2019
Bei der Eröffnung (v.l.): Gerald Kobras (Leiter Marketing), Martin Jagersberger (Kaufmännischer Leiter) beide Niederlassung Deutschland, Firmenchef Franz Kissling, Christian Pahl (Niederlassungsleiter). Quelle: Susanne Schmitt
Ludwigsfelde

„Ich freue mich auf Ludwigsfelde“, sagt Christian Pahl. Er leitet die neue Niederlassung der Vermeer Deutschland im Brandenburg-Park. Mit zunächst vier Mitarbeitern wird er dort Spezialmaschinen für Tiefbau, Forstwirtschaft, Gartenbau und Recycling warten und verkaufen. „Mittelfristig werden wir 10 bis 15 Mitarbeiter hier am Standort haben“, kündigte Firmenchef Franz Kissling bei der Eröffnung am Donnerstag an.

Produktionsstandort geplant

Das Unternehmen will in Ludwigsfelde eine Produktion für Spülanlagen für Horizontalbohrmaschinen aufbauen. Mit diesen Geräten können Leitungen über längere Strecken bis zu 1,2 Kilometern verlegt werden, ohne den Straßenbelag aufzugraben. Wenn unterirdisch gebohrt wird, muss das Gestein an die Oberfläche transportiert werden, das geschieht mithilfe der Spülanlagen. Eingesetzt wird die Technik zum Beispiel bei der Verlegung von Telekommunikationsnetzen. Vermeer mit Sitz in den USA ist einer der wenigen Hersteller für diese Geräte weltweit.

Dritte Niederlassung in Deutschland

Die deutsche Niederlassung hat ihren Hauptsitz in Nürnberg, wurde 2002 gegründet und gehört seit 2010 zur schweizerischen Kifour-Holding. Inhaberin ist die Familie Kissling. Kifour ist außerdem in Österreich, der Schweiz und Ungarn vertreten. Deutschlandweit beschäftigt das Unternehmen 40 Mitarbeiter. Nach Nürnberg und Bestwig im Sauerland ist Ludwigsfelde nun der dritte deutsche Standort und zuständig für Service und Verkauf der Spezialgeräte in den Bundesländern Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Zum Sortiment gehören neben den Bohranlagen Maschinen für die Holzverarbeitung und den Gartenbau wie große Häcksler, Fräsen und Geräte zur Kompostierung von Grünabfall sowie kleinere Werkzeuge und Zubehör für die Bau- und Forstwirtschaft.

Verkehrsgünstige Lage gab den Ausschlag

Ausschlaggebend für die Wahl von Ludwigsfelde war die verkehrsgünstige Lage im Süden Berlins. „Es war gar nicht so einfach hier einen Standort für eine Werkstatt und Produktionsanlage zu finden“, sagte Martin Jagersberger, Kaufmännischer Leiter von Vermeer Deutschland. „Wir benötigen anders als Logistikunternehmen keine riesigen Flächen, dafür aber einen schwerlast-tragfähigen Untergrund und eine gute Isolierung.“ Das Gebäude mit Werkstatt, Lager, Waschhalle und Büroräumen im Brandenburg Park ist 950 Quadratmeter groß, das gesamte Gelände umfasst 3400 Quadratmeter. Seit Februar wurde die Halle umgebaut, ein über vier Meter hoher Kran für die Reparatur der Maschinen steht dort, der bis zu fünf Tonnen Last heben kann. Am 1. August startet der Aufbau der Produktionsanlage. Sobald die Produktion läuft, kann sich Firmenchef Kissling vorstellen Ausbildungsplätze anzubieten, nicht nur für Männer. „In Nürnberg beginnt die erste Mechatronikerin dieses Jahr ihre Lehre,“ sagt Martin Jagersberger.

Von Susanne Schmitt

Eine Frau wurde am Mittwochabend in Ludwigsfelde von einem Exhibitionisten belästigt. Der Vorfall ereignete sich in der August-Bebel-Straße. Die Polizei sucht nun nach dem Täter – und bittet um Hinweise von Zeugen.

06.06.2019

Wegen Bauarbeiten entfällt von Samstag bis einschließlich Montag die S 46 zwischen Königs Wusterhausen und Grünau. Und es gibt in den nächsten Tagen noch weitere Behinderungen im Regionalverkehr

06.06.2019

Eine Ludwigsfelderin hat eine Petition gestartet, mit der sie auf Gewalt und Mobbing an zwei Ludwigsfelder Grundschulen hinweisen möchte. Auch auf Facebook sorgt das Thema für Diskussionen – und bei den Schulleitern für Unverständnis. Sie bestreiten die Vorwürfe.

11.06.2019