Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Ludwigsfelde bekommt 600.000 Euro für Fachkräfte-Entwicklung
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Ludwigsfelde bekommt 600.000 Euro für Fachkräfte-Entwicklung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 23.12.2019
Der Brandenburger Wirtschafts-Staatssekretär Hendrik Fischer (SPD) übergibt Zuwendungsbescheid zur Fachkräfte-Entwicklung an Ludwigsfelder Bürgermeister Andreas Igel (SPD) Quelle: Stadt Ludwigsfelde
Ludwigsfelde

Warmer Regen noch vor Weihnachten für die Industriestadt Ludwigsfelde und die Flughafen-Region Schönefeld: Im Rathaus übergab der Brandenburger Wirtschafts-Staatssekretär Hendrik Fischer (SPD) einen Bescheid über 600.000 Euro an Bürgermeister Andreas Igel (SPD) für das Regionalmanagement zur Entwicklung des Wirtschaftsraumes der Brandenburger Flughafenregion.

Geld für Fachkräfte-Entwicklung

Das Geld ist zweckgebunden, es soll für die Fachkräfte-Entwicklung und die qualifizierte Entwicklung der regionalen Wirtschaftsstruktur verwendet werden. 2022 muss die Summe „abschließend aufgebraucht sein“, wie es dazu in der Veröffentlichung auf der Internetseite der Stadt heißt. In und um Ludwigsfelde gilt Vollbeschäftigung, die 27.000-Einwohner-Kommune spricht von einer Arbeitslosigkeit um ein Prozent und akutem Arbeitskräftemangel.

Förderung für das Flughafen-Umfeld

Hintergrund, dass die Stadt Ludwigsfelde diese Summe für die Flughafen-Region bekam, ist das Dialogforum, ein Gremium, in dem neben zahlreichen BER-Anrainer-Gemeinden auch die Länder Berlin und Brandenburg, die Landkreise Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald sowie die Flughafengesellschaft vertreten sind. Die Mitglieder treffen sich seit 2006 regelmäßig zu gemeinsamen Themen wie Verkehrsanbindung, Schallschutz oder Gewerbeansiedlungen, von Mitgliedern teils konträr bewertet.

Konkurrenz der Wachstumskerne

Die jetzige Förderung konnten nur Regionale Wachstumskerne (RWK) beantragen. Das sind im Dialogforum die Stadt Ludwigsfelde und der RWK Schönefelder Kreuz. In letzterem war man sich nicht beziehungsweise nicht schnell genug einig, so handelte Ludwigsfelde, die größte Stadt im Kreis Teltow-Fläming.

Lesen Sie auch:

Von Jutta Abromeit

Weihnachtliche Stimmung im Beatles- und Stones-Gewand: Im Ludwigsfelder Klubhaus zauberten zwei Berliner Bands Musik-Flair vergangener Tage auf die Bühne.

22.12.2019

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den Aufbau der 5G-Infrastruktur in Ludwigsfelde. Die Stadt bekam jetzt den Förderbescheid.

20.12.2019

Der letzte Arbeitstag nach 25 Jahren an des Spitze des DRK in Teltow-Fläming ist kein leichter Tag. Mehr als 200 Gäste kamen, um Harald-Albert Swik zu verabschieden – und um ihm diesen schweren Tag zu verschönern.

20.12.2019