Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Neuer Chefarzt in der Gynäkologie Ludwigsfelde
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Neuer Chefarzt in der Gynäkologie Ludwigsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 15.08.2019
Wolfgang Pritze Quelle: Foto: Kathleen Friedrich/ Krankenhaus Ludiwgsfelde
Ludwigsfelde

Seit dem 1. August wird das Department für Urogynäkologie, onkologische und minimalinvasive Gynäkologie sowie Geburtshilfe im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde von Wolfgang Pritze geleitet. Das Department bildet gemeinsam mit dem Department Brustzentrum das neu geschaffene Zentrum für Frauenheilkunde. Pritze ist ein erfahrener Gynäkologe und Geburtshelfer, so der Klinkträger, das Evangelische Diakonissenhaus Berlin-Teltow-Lehnin. Er hat seit vielen Jahren in leitenden Positionen an Frauenkliniken in Deutschland gearbeitet. In der Geburtshilfe lege er auf ein familienfreundliches Gesamtkonzept besonderen Wert. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Risikogeburtshilfe. Dafür hat Pritze die Schwerpunktbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatologie“ erworben. In der Gynäkologie widmet sich Pritze insbesondere den Erkrankungen des Beckenbodens. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind gynäkologische Operationen auf minimalinvasivem Wege (Bauchspiegelung) sowie gynäkologisch-onkologische Operationen. Pritze war bereits 2013 und 2014 als Oberarzt in Ludwigsfelde tätig.

Von MAZonline

Die schwächelnde Weltwirtschaft wirkt sich jetzt auf den Stadthaushalt von Ludwigsfelde aus: Die Gewerbesteuer-Einnahmen sind nicht mehr so hoch wie in den Vorjahren, Projekte wie das Schulzentrum müssen auf den Prüfstand.

15.08.2019

Will der Ludwigsfelder Fußballclub weiter Heimspiele bestreiten, müssen im wahrsten Sinne des Wortes Stolpersteine beseitigt werden. Sonst droht die Schließung des Waldstadions.

13.08.2019
Bürgermeister Igel und Borstel über Wachstum - „Diese Aufgabe wird uns noch lange beschäftigen“

Tobias Borstel und Andreas Igel (beide SPD) sind Bürgermeister in Großbeeren und Ludwigsfelde, zwei der am stärksten wachsenden Gemeinden in Teltow-Fläming. Ein Gespräch über Migration, Identität und Öffentlichen Nahverkehr.

13.08.2019