Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ludwigsfelde Ludwigsfelde: Wolfsalarm in der Stadt
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelde Ludwigsfelde: Wolfsalarm in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 29.10.2019
In der Nähe des Friedhofs Ludwigsfelde gesichtet: Wölfe (Canis Lupus Lupus) sind in der Stadt Quelle: Bernd Thissen/DPA
Ludwigsfelde

Achtung, Wölfe im Stadtgebiet von Ludwigsfelde! Ein Einwohner hat angeblich Wölfe in der Ernst-Thälmann-Straße/Ecke Siethener Straße gesichtet. Rund um den Friedhof von Ludwigsfelde herum. Die Beobachtung, die schon vergangene Woche gemacht wurde, wurde auf dem stadteigenen Hinweisportal „Maerker“ von Ludwigsfelde bekannt gegeben. Die Stadt warnt deshalb jetzt alle Einwohner zu höchster Aufmerksamkeit und alle Hundebesitzer, ihre Vierbeiner an die Leine zu nehmen.

Laut Stadtverwaltung sollen die Raubtiere bereits im vergangenen Jahr im Industriegebiet sowie im Brandenburg-Park gesichtet worden sein. Auch in Gröben fing eine Wildkamera in diesem Sommer einen Wolf auf seinem Streifzug in der Nähe des neuen Wohngebietes ein. Ludwigsfeldes Presse-Sprecher Kevin Senft: „Da der Wolf nicht nur in Deutschland, sondern auch im internationalen und europäischen Recht einen besonders hohen Schutzstatus genießt, kann die Stadt Ludwigsfelde in diesem Fall Bürgerinnen und Bürger einzig zu höchster Aufmerksamkeit aufrufen. Besonders zur Morgen- und Abenddämmerung sowie in der Nacht sollten Spaziergänger und Hundebesitzer Waldgebiete meiden, Hunde stets an der Leine halten und die Wege nicht verlassen.“

Wenn Sie einen Wolf sehen, stehen bleiben und schreien

Einige Tipps bei einer Begegnung mit dem Wolf: Treten Sie selbstbewusst auf, versuchen Sie sich groß zu machen, stellen Sie sich breitbeinig hin und versuchen Sie, laute Geräusche von sich zu geben. Sollten Sie mit dem Rad unterwegs sein oder joggen, bleiben Sie stehen, da Wölfe schnellen Bewegungen folgen. Wenn Sie mit dem Hund unterwegs sind, beachten Sie zwingend die Leinenpflicht. Wölfe sind territoriale Tiere und können ihr Revier gegenüber dem Hund verteidigen. Sollte sich der Wolf nähern, nehmen Sie Ihren Hund zu sich und verjagen Sie den Wolf. Werfen Sie keine Gegenstände nach dem Wolf, das könnte ihn nur neugierig machen.

Hinweise zum Vorkommen des Wolfes, zum Beispiel Sichtbeobachtungen, Fotos (unter anderem Handy- oder Fotofallenaufnahmen), Spuren oder Losungen, nimmt das Landesamt für Umwelt entgegen, Abteilung Naturschutz, Referat N3, Steffen Butzeck, Telefon: 035603/6 91 23.

Mehr zum Thema

Wölfe in Brandenburg

So stehen Brandenburgs Parteien zum Wolf

Der Wolf ist zurück – wie gehen wir mit ihm um?

Von Marlene Schmidt

Ludwigsfelde Ludwigsfelde - Ludwigsfelde

Unbekannte haben bei einem Lkw. der auf dem Parkplatz Schieferberg an der A 10 stand, die Plane aufgeschlitzt. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar.

27.10.2019
Polizei Messgeräte entwendet - Baumarkt-Diebe gefasst

Auf einem Video hat ein Anrufer bei der Polizei zwei Diebe wiedererkannt. Zuletzt hatten die beiden Polen am Mittwoch einen Baumarkt in Genshagen um technische Geräte erleichtert. Die Beute aus mehreren Diebstählen fanden Polizisten im Auto der beiden.

27.10.2019

Nur mit ständigem Training kann die Rettungshundestaffel der Ludwigsfelder Feuerwehr sich einsatzbereit halten. Rund 40 Mal im Jahr sind Menschen und Hunde im Einsatz.

27.10.2019