Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Ludwigsfelder im Bundesfinale
Lokales Teltow-Fläming Ludwigsfelder im Bundesfinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 17.05.2018
Linus Fuhrmann (r.) aus Ludwigsfelde und sein Klavierpartner Lior Jaffé starten beim diesjährigen Bundesfinale „Jugend musiziert“ in Lübeck. Quelle: Foto: Privat
Ludwigsfelde

Der 15-jährige Geiger Linus Fuhrmann aus Ludwigsfelde startet bei dem am Dienstag in Lübeck beginnenden Bundesfinale „Jugend musiziert“. Er tritt am 19. Mai um 9.45 Uhr gemeinsam mit seinem gleichaltrigen Klavierpartner Lior Jaffé aus Stahnsdorf (PM) auf.

Begleitet wird Linus bei seiner zweiten Bundesfinal-Teilnahme von seinen Eltern Thomas und Ariane. Sein Vater sagt: „Die Musik hat er nicht von uns, wir waren Turniertänzer. Seit er drei Jahre alt war, wollte er schon ein Instrument spielen.“

Linus kämpft um einen Preis

Mit knapp vier Jahren hatte der Junge begonnen, Geige zu spielen, heute wird er in Steglitz-Zehlendorf von Sieglinde Essaadi unterrichtet. Wie Thomas Fuhrmann erzählt, hat sein Sohn das Ziel, in den Bereich der Wettbewerbspreise zu kommen. Dazu sind 20 von 25 erreichbaren Punkte nötig.

Es ist übrigens für beide jungen Männer nicht der erste große Auftritt dieser Dimension: Beide haben es in ihrem jeweils zweiten Anlauf auch zum zweiten Mal mit ihrem Instrument bis ins Bundesfinale geschafft.

Von Jutta Abromeit

Mit Basisdemokratie und der Forderung nach mehr Transparenz wollen „Die Rangsdorfer“ die Politik im Ort aufmischen. Die Mitglieder sind mit der aktuellen Lage unzufrieden.

17.05.2018

Viel Beifall und Bravo gab es für das neueste Stück der Laienschauspieler des Amalu-Theaters Ludwigsfelde. Dieses Mal haben sie die Kriminalkomödie „Deine Leiche, meine Leiche“ einstudiert. Nach der Premiere im Klubhaus Ludwigsfelde stehen noch zwei weitere Termine in der Region an.

16.05.2018

Ein 18-Jähriger hat Samstagnachmittag einen Unfall auf der L 73 zwischen Luckenwalde und Berkenbrück verursacht. Drei Personen mussten im Krankenhaus versorgt werden.

13.05.2018