Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow-Fläming Mehr als nur Streicheleinheiten
Lokales Teltow-Fläming Mehr als nur Streicheleinheiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:42 10.01.2017
Kathrin Schön und Ingeburg Möhricke vom Tierheim mit Spenderin Juliane Hesse (v.l.), Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Das Luckenwalder Tierheim „Am Bürgerhof“ ist auf Unterstützung angewiesen. „Wir finanzieren uns vor allem durch Spenden“, sagt Tierheimchefin Waltraud Lenz. Deshalb war die Freude groß, als Juliane Hesse, Apothekerin der Luckenwalder Pelikan-Apotheke kürzlich einen Scheck in Höhe von 500 Euro überreichte.

Kalender gegen Spenden abgegeben

„Wir haben im Dezember Kalender für unsere Kunden herausgegeben und eine Spendenbox aufgestellt, mit dem Hinweis, dass das Geld dem Tierheim zugute kommt“, berichtet Juliane Hesse. 435 Euro spendeten die Kunden. Die Apotheke rundete auf 500 Euro auf.

„Von dem Geld soll eine Voliere angeschafft werden“, sagt Waltraud Lenz. Mehr als 20 Vögel – vom Nymphensittich bis zum Zebrafinken – sind derzeit im Tierheim untergebracht. Allerdings ist das Dach der alten Behausung durchgefault, sodass es hineinregnet und das Federvieh dringend etwas Neues braucht. Juliane Hesse erfuhr bei ihrem Besuch, dass momentan 15 Hunde und 25 Katzen im Tierheim leben.

Futterspenden im Supermarkt

„Für eine Fundkatze bekommen wir von der Stadt für 28 Tage jeweils fünf Euro. Das reicht bei weitem nicht aus. Es gibt Tiere, die nicht vermittelt werden können und ihr ganzes Leben bei uns verbringen“, fügt Waltraud Lenz hinzu. Deshalb sind die Mitarbeiter des Tierheimes, die fast alle ehrenamtlich tätig sind, froh über jede Spende.

In der Luckenwalder Marktkauffiliale steht beispielsweise eine Hundehütte für Futterspenden. Das hilft dem Heim sehr. Wobei Kosten für andere Dinge anfallen, zum Beispiel für den Tierarzt.

Gnadenhof für Senioren-Tiere

Es gibt viele traurige Tierschicksale aber die Tierheimmitarbeiter kümmern sich liebevoll um alle Schützlinge. Besondere Aufmerksamkeit bekommt die 19-jährige Hundedame Tiffi, deren Besitzerin verstorben ist. Tiffi hört und sieht schlecht, aber im Tierheim geht es ihr gut, dort bekommt sie Streicheleinheiten. Für die sorgt die ehrenamtliche Mitarbeiterin Kathrin Schön.

Ingeburg Möhricke kümmert sich seit vier Jahren als Schatzmeisterin um die Finanzen des Tierheim-Vereins. Vor allem freut sie sich über Zuwendungen. „Manchmal werden fünf Euro überwiesen – auch darüber freuen wir uns“, sagt sie.

www.tierheim-luckenwalde.de

Von Margrit Hahn

Beim Projekt „Aktenpatenschaften“ sind die Jüterboger dazu aufgerufen, für 15 besondere Dokumente ihres Stadtarchivs eine finanzielle Patenschaft zu übernehmen, damit die alten Akten restauriert werden können. Gertraud Behrendt hilft mit, dass die erste Akte gerettet werden kann. Sie für ihre Spende aber auch allen Grund.

10.01.2017

An der Gesamtschule Dabendorf können derzeit wegen Geruchsbelästigung zwölf Klassenräume nicht genutzt werden. Die Stadtverwaltung Zossen versucht, die Ursache für das Problem ausfindig zu machen. Die Linke wirft Bürgermeisterin indes Nachlässigkeiten bei der Instandhaltung vor.

10.01.2017

Auch im digitalen Zeitalter kann sich Elka Freudenberger, Chefin der Bibliothek, über mangelnde Besucherzahlen nicht beklagen. Im vergangenen Jahr zählte die Einrichtung 50 000 Besucher. 2000 Leseratten haben einen Bibliotheksausweis.

10.01.2017